Hat Chem­nitz ein Geh­weg-Pro­blem?

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ - Zoff im Stadt­rat

Tek­to­ni­sches Be­ben: We­gen brö­seln­der Geh­weg­plat­ten sind CDU/FDP und Ro­tG­rün im Stadt­rat hef­tig an­ein­an­der­ge­ra­ten. Von „Fres­sen“und „Kot­zen“war vor ver­sam­mel­ter Öf­fent­lich­keit die Re­de.

CDU/FDP for­dern ei­nen Fuß­weg­be­auf­trag­ten im Tief­bau­amt. „Rund 28 Pro­zent der We­ge le­gen die Chem­nit­zer zu Fuß zu­rück. Das ist nach dem Au­to die stärks­te Form der Fort­be­we­gung. Le­dig­lich vier Pro­zent wer­den auf zwei Rä­dern zu­rück­ge­legt. Ge­fühlt be­schäf­tigt sich der Stadt­rat zu 50 Pro­zent mit Rad­we­gen.“

Ei­nen Rad­weg­be­auf­trag­ten gibt es im Rat­haus. Ei­nen für Fuß­we­ge nicht. Bau­bür­ger­meis­ter Micha­el Stöt­zer (45, Grü­ne): „Ein sol­cher Be­auf­trag­ter könn­te die Fä­den in der Hand hal­ten.“

Nix da!, schall­te es von Grü­nen-Chef Tho­mas Leh­mann (49) und SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­dem Det­lef Mül­ler

(53). Es wä­re bes­ser, das Per­so­nal auf­zu­sto­cken, so die bei­den. „Ich kann gar nicht so viel fres­sen, wie ich kot­zen könn­te“, ätz­te CDU-Mann Alex­an­der Ha­ent­jens (48) auf die rot-grü­ne Blo­cka­de­hal­tung ins Mi­kro­fon. „Man­che Geh­weg­plat­ten sind zu Sand zer­brö­selt.“

Auch die CDU/FDP-For­de­rung, zu­sätz­lich 500 000 Eu­ro ins Fuß­weg-Bud­get zu ste­cken, ist vom Tisch. „Da­mit wä­ren jähr­lich vier bis fünf Geh­bahn­ab­schnit­te zu den ge­plan­ten Bau­vor­ha­ben zu­sätz­lich mög­lich“, so Stöt­zer. tor

Die Chem­nit­zer Fuß­we­ge brö­ckeln vor sich hin. CDU und FDP

woll­ten ei­nen Be­auf­trag­ten und 500 000 Eu­ro mehr für das 1 200 Ki­lo­me­ter lan­ge We­ge­netz.

Alex­an­der Ha­ent­jens (48, CDU) platz­te im Stadt­rat der Kra­gen, sieht SPD und Grü­ne als Ver­hin­de­rer bes­se­rer Fuß

we­ge.

Tho­mas Leh­mann (49, Grü­ne) will kei­nen Fuß­weg­be­auf­trag­ten, da­für aber mehr Per­so­nal im Tief­bau­amt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.