Pau­ken­schlag in der AfD ZLickau-CheD tIitt zu­Iück

Chemnitzer Morgenpost - - ZWICKAU -

ZWI­CKAU - Pau­ken­schlag bei der AfD: Frank For­berg (62) und sei­ne Frau Andrea (50) tra­ten ges­tern „mit so­for­ti­ger Wir­kung“als Vor­sit­zen­der und Schatz­meis­te­rin des Kreis­ver­ban­des zu­rück. For­berg ent­täuscht: „Die AfD ist nicht mehr die­sel­be Par­tei, in die wir 2013 ein­ge­tre­ten sind.“Er kritisiert vor al­lem „schril­le Tö­ne und po­li­tisch un­klu­ges Agie­ren“. For­berg wei­ter: „Die Rol­le von Björn Hö­cke beim AfD-Bun­des­par­tei­tag gab mir den Rest.“Den­noch will der bis­he­ri­ge Chef Mit­glied der AfD und der Stadt­rats­frak­ti­on blei­ben. „Die Ar­beit ist kon­struk­tiv. Wir hof­fen, dass sich die bür­ger­lich-li­be­ra­le Mit­te in der AfD durch­setzt.“bri

Frank For­berg (62)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.