„Dr. Hou­se“will Weih­nach­ten ret­ten

Skur­ri­les Welt

Chemnitzer Morgenpost - - IHR TAG -

Na Klei­ner, schon an­ge­bis­sen? Nach dem Auf­tritt glaub­te Pe­tras DJ-Freund, er wä­re heu­te der hei­ßes­te Hecht. Doch da macht sie ihm schnell klar: Hier hab ich die Ho­sen an! Okay, nur das Hö­schen - und das auch nicht mehr lan­ge. Aber im­mer­hin hat sie ih­re Kö­der nicht um­sonst aus­ge­wor­fen. Denn die­se Nacht zap­pelt der wil­de Räu­ber nur an Pe­tras Ha­ken.

LON­DON - Wem ge­hö­ren bloß die Kin­der­spie­le? Das fragt sich der­zeit „Dr. Hou­se“Hugh Lau­rie (58). Ihn hat näm­lich ein Pa­ket er­reicht, das er gar nicht be­stellt hat.

„Ver­narr­te El­tern/On­kel/ Tan­te - mir wur­de fälsch­li­cher­wei­se Eu­er Pa­ket zu­ge­stellt, und ich fin­de kei­ne Mög­lich­keit, es an Ama­zon zu­rück­zu­sen­den, da­mit Ihr es si­cher be­kommt“, schrieb der 58-Jäh­ri­ge auf Twit­ter. Da­zu pos­te­te er ein Fo­to von zwei Spie­len, die in dem Pa­ket ent­hal­ten wa­ren. „Wenn Ihr die drit­te Sa­che nen­nen könnt, schi­cke ich Euch das Pa­ket di­rekt zu.“Meh­re­re Tau­send Fans rie­ten dar­auf­hin, was wohl das drit­te Ge­schenk sein könn­te. Ei­ni­ge frag­ten auch, ob der Schau­spie­ler nicht auch für sie Pa­ke­te an­neh­men könn­te. Der ei­gent­li­che Be­sit­zer hat sich aber noch nicht ge­mel­det.

Hugh Lau­rie (58) sucht den Be­sit­zer ei­nes Päck­chens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.