Be­zie­hungs­sta­tus: „Es ist kom­pli­ziert“

Chemnitzer Morgenpost - - STARS & SOCIETY -

LOS AN­GE­LES/KÖLN So mus­ku­lös, so selbst­be­wusst - und so al­lein: Protz-Proll Bas­ti­an Yot­ta (41) hat die gro­ße Lie­be zu sei­ner „Eva“Na­ta­lia Osa­da (27) of­fen­bar schon wie­der ab­ge­hakt. Statt sei­nen Ge­burts­tag mit der Ero­be­rung aus „Adam sucht Eva“zu fei­ern, saß der Muck­i­mann al­lein in Los An­ge­les und wein­te sich per Li­ve-Vi­deo bei den Fans

aus. „Es ist kom­pli­ziert“, ge­steht Yot­ta auf Face­book. An ei­ne Zu­kunft

mit Na­ta­lia glaubt er selbst nicht mehr: „Jetzt sind wir von ei­ner Be­zie­hung so weit ent­fernt wie von Köln nach L.A.“Auch nach vier Mo­na­ten will die schö­ne Blon­di­ne nicht zu ihm zie­hen. Noch län­ger kön­ne der ge­stähl­te Le­be­mann un­mög­lich auf „Eva“war­ten: „Ei­ne Dis­tanz ist für mich schwie­rig, ich brau­che je­man­den, der bei mir ist.“

Schon frü­her hat­te Na­ta­lia Osa­da ihm er­klärt, dass sie ge­ra­de in Köln ihr Abi nach­holt. Doch für Yot­ta ist das kein Ar­gu­ment, er me­ckert: „Wenn ich ver­liebt bin, dann schmeiß ich mein Abitur hin. Dann schmeiß ich al­les hin. Für mich gibt’s dann nur noch die Lie­be.“In Sa­chen Selbst­lie­be scheint das auf je­den Fall zu stim­men.

Bas­ti­an Yot­ta (41) hält Na­ta­lia Osa­da (27) im Arm. Ihr USA-Be­such Mit­te No­vem­ber dürf­te die vor­erst letz­te Rei­se ins Yot­ta-Land ge­we­sen sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.