Der Tod in der Li­te­ra­tur

Chemnitzer Morgenpost - - TAGESTIPPS -

CHEM­NITZ - Ne­ben der Lie­be ist auch der Tod im­mer wie­der in der Li­te­ra­tur zu fin­den. Von der spä­ten An­ti­ke bis heu­te zeigt sei­ne Darstel­lung mit­un­ter kri­tisch auf Pro­ble­me in der Ge­sell­schaft. Die Lehr­stuhl­in­ha­be­rin­nen der TU Chem­nitz, Prof. Dr. Ber­na­det­te Ma­li­now­ski (Neue­re Deut­sche und Ver­glei­chen­de Li­te­ra­tur) und Prof. Dr. Ce­ci­le Sand­ten (Ang­lis­ti­sche Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft), schau­en sich heu­te, 19 Uhr, im Staat­li­chen Mu­se­um für Archäo­lo­gie (Ste­fanHeym-Platz 1) ei­ni­ge Tex­te ge­nau­er an. Ein­tritt: 5 Eu­ro, er­mä­ßigt 3 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.