Au­to­ma­ten­spren­ger er­obern Sach­sen

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

DRES­DEN - Sach­sen ge­rät ins Vi­sier der Pan­zer­kna­cker: Seit Jah­res­be­ginn gin­gen Die­be schon zehn­mal mit Spreng­stoff oder Gas auf Geld­au­to­ma­ten los.

Vier­mal klapp­te es nicht, sechs­mal hat­ten die Au­to­ma­ten­spren­ger in Sach­sen Er­folg. Im ge­sam­ten Jahr 2017 gab es im Frei­staat nur neun Atta­cken. Nun ist bun­des­weit ein An­stieg zu ver­zeich­nen: 187 Fäl­le im Ver­gleich zu 140 im Jahr 2017 hat das Bun­des­kri­mi­nal­amt (BKA) re­gis­triert. Das BKA rech­net mit ei­nem stei­gen­den Trend. „Trotz­dem ist Sach­sen im Ver­gleich zu an­de­ren Bun­des­län­dern noch we­nig be­trof­fen“, sagt ei­ne Spre­che­rin des Lan­des­kri­mi­nal­amts. Hoch­bur­gen der Spreng­ban­den sind Nord­rhein-West­fa­len, Hes­sen, Nie­der­sach­sen, Rhein­land-Pfalz, Ba­den-Würt­tem­berg und Bran­den­burg. Ei­ne Ban­de, die in Bran­den­burg un­ter­wegs war, wird auch we­gen Spren­gun­gen in der säch­si­schen Lau­sitz ver­däch­tigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.