FRISCH GE­STOPPT

Chronos - - SIHH - mf

AU­DE­MARS PI­GUET. ROY­AL OAK CHRO­NO­GRAPH. 23700/37 500 EU­RO

Seit 1997 kann die Uh­re­ni­ko­ne Roy­al Oak auch stop­pen. Den 20. Ge­burts­tag die­ser Mo­dell­ver­si­on nimmt die Lu­xus­ma­nu­fak­tur zum An­lass, fünf neue Va­ri­an­ten des Roy­al Oak Chronographen vor­zu­stel­len – je­de von ih­nen mit ei­nem zwei­far­bi­gen Zif­fer­blatt, das das be­kann­te Waf­fel­mus­ter „Gran­de Ta­pis­se­rie“trägt. Hin­sicht­lich des De­signs ori­en­tier­te sich Au­de­mars Pi­guet an der 2008er-ver­si­on des Stop­pers, nahm aber ge­stal­te­ri­sche An­pas­sun­gen vor: Die To­ta­li­sa­to­ren bei drei und neun Uhr wur­den grö­ßer, die In­de­xe klei­ner und brei­ter so­wie die Schrift­art ver­än­dert. Auch Leucht­mas­se setzt Au­de­mars Pi­guet groß­zü­gi­ger ein, um ei­ne bes­se­re Nach­ta­bles­bar­keit zu ge­währ­leis­ten. Herz­stück der Uhr bleibt wei­ter­hin das fla­che Au­to­ma­tik­ka­li­ber 2385 auf Frédé­ric-pi­guet-ba­sis. So passt der Chro­no­graph mit 10,8 Mil­li­me­tern Hö­he auch noch un­ter die Hemd­man­schet­te. Bei den neu­en Ver­sio­nen des Roy­al Oak Chronographen kann der Käu­fer zwi­schen ei­nem 41 Mil­li­me­ter gro­ßen Ge­häu­se aus Edel­stahl oder Ro­sé­gold wäh­len. Ers­te­res kommt in Kom­bi­na­ti­on mit ei­nem blau­en, schwar­zen, oder sil­ber­far­be­nen Zif­fer­blatt und wird am Stahl­band ge­tra­gen. Letz­te­res um­rahmt ein blau­es oder brau­nes Zif­fer­blatt, das mit ei­nem Arm­band aus Ro­sé­gold oder farb­lich pas­sen­dem Al­li­ga­tor­le­der kom­bi­niert wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.