SCHWEI­ZER WELT­REI­SE

Chronos - - SIHH - Ma­ri

GIRARD-PERREGAUX. WW.TC. 24 300 EU­RO

Mit der WW.TC (World Wi­de Ti­me Con­trol) kommt ein Klas­si­ker der Schwei­zer Ma­nu­fak­tur zu­rück – al­ler­dings oh­ne Chro­no­gra­phen­funk­ti­on und nun im ele­gan­ten Ge­häu­se der Li­nie 1966: Die 1966 WW.TC be­sitzt ei­nen dreh­ba­ren Ring mit Re­fe­renz­or­ten und ei­nen eben­falls be­weg­li­chen St­un­den­ring mit schwar­zen und wei­ßen Seg­men­ten für Tag und Nacht. Die An­zei­gen wer­den über die Kro­nen bei neun und drei Uhr ver­stellt: Ers­te­re dient da­zu, den ge­wünsch­ten Re­fe­renz­ort oben zu po­si­tio­nie­ren, die zwei­te zum Ein­stel­len von St­un­de­n­und Mi­nu­ten­zei­ger, wo­bei sich der 24-St­un­den-ring mit­be­wegt. Für Vor­trieb sorgt das Ma­nu­fak­tur-au­to­ma­tik­ka­li­ber GP033000022/0027 mit haus­ei­ge­nem Welt­zeit­mo­dul. Die Mecha­nik er­laubt das Ver­stel­len der Zeit und des Städ­te­rings in bei­de Rich­tun­gen, was nicht bei al­len Welt­zeit­uh­ren mög­lich ist. Der 40 Mil­li­me­ter gro­ße Rei­se­be­glei­ter ist ne­ben Ro­sé­gold auch in Edel­stahl er­hält­lich (12500 Eu­ro).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.