OLYM­PIA

Chronos - - MARKENKOMPASS -

Omega war be­reits 27-mal als Zeit­neh­mer bei Olym­pi­schen Spie­len da­bei. Zur Pre­mie­re 1932 in Los An­ge­les be­stand das Equip­ment noch aus 30 Stopp­uh­ren. 2016 in Rio hat­ten die 480 Spe­zia­lis­ten von Omega, die von 850 Hel­fern un­ter­stützt wur­den, 450 Ton­nen Aus­rüs­tung da­bei. Sie ver­leg­ten 200 Ki­lo­me­ter Ka­bel und Glas­fa­ser­lei­tun­gen und in­stal­lier­ten 79 öf­fent­li­che An­zei­ge­ta­feln im Groß­for­mat so­wie 335 klei­ne­re, sportart­spe­zi­fi­sche Schau­ta­feln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.