WATCH­STARS AWARD

Bei der Ver­lei­hung der dies­jäh­ri­gen Watch­stars Awards auf der Ba­sel­world gab es Über­ra­schun­gen: Die Sie­ger­mo­del­le stam­men nur teil­wei­se von ty­pi­schen Uh­ren­mar­ken.

Chronos - - Inhalt - TEXT THO­MAS WAN­KA FO­TOS OK-PHOTOGRAPHY

WEL­CHER UHRENPREISWIRD völ­lig un­ab­hän­gig und oh­ne Ein­rei­chungs­ge­bühr von ei­ner in­ter­na­tio­na­len, über 80 Ex­per­ten zäh­len­den Ju­ry vergeben? Das gibt es nur bei Watch­stars. Die Sie­ge­ruh­ren in fünf Ka­te­go­ri­en wur­den in die­sem Jahr ein­mal mehr im Rah­men ei­ner in­ter­na­tio­na­len Pres­se­kon­fe­renz auf der Ba­sel­world prä­miert. Watch­stars-prä­si­dent Gis­bert L. Brun­ner und Watch­stars Exe­cu­ti­ve Tho­mas Wan­ka über­ga­ben die Tro­phä­en an die Mar­ken­chefs.

Für Bulgari kom­men­tier­te CEO Je­an-chris­to­phe Ba­bin den Sieg der Octo Finissimo Mi­nu­te Re­pea­ter in der Ka­te­go­rie Tech­ni­cal Star mit den Wor­ten: „Bis­her wa­ren wir mehr als Ju­we­lier be­kannt. Die­sen Preis wid­me ich all un­se­ren Uhr­ma­chern und Hand­wer­kern in Neu­châ­tel, die zum Ge­lin­gen die­ser Mi­nu­ten­re­pe­ti­ti­on bei­ge­tra­gen ha­ben.“Für den Sieg der Slim d’her­mès Émail Grand Feu in der Ka­te­go­rie De­sign Star über­nahm der CEO von La Mont­re Her­mès, Lau­rent Dor­det, Tro- phäe und Ur­kun­de mit den Wor­ten: „Ich muss das State­ment mei­nes Vor­red­ners wie­der­ho­len. Auch Her­mès ist bis­her we­ni­ger als Uh­ren­her­stel­ler be­kannt ge­we­sen. Aber wir sind ei­ne Ma­nu­fak­tur mit Sitz in der Schweiz.“

Für den Dop­pel­sie­ger Au­de­mars Pi­guet in den Ka­te­go­ri­en Star for a Li­fe­time (Roy­al Oak Ex­tra-thin) und Tech­ni­cal Star (Roy­al Oak Con­cept Su­per­son­ne­rie) konn­te der Eu­ro­pa­ver­ant­wort­li­che Fran­co Zi­via­ni gleich zwei Tro­phä­en mit nach Le Bras­sus neh­men. Bei der Über­rei­chung der Prei­se er­in­ner­te er an den gro­ßen De­si­gner Gé­rald Gen­ta, von des­sen Er­be die Ma­nu­fak­tur so­wohl beim Klas­si­ker Roy­al Oak als auch bei der hoch­kom­pli­zier­ten Su­per­son­ne­rie bis heu­te pro­fi­tie­re. In der Ka­te­go­rie Clas­sic Star hat­te die Ro­lex Oyster Perpetual Air-king ge­won­nen; es war je­doch kein Mar­ken­ver­tre­ter an­we­send, um den Preis ent­ge­gen­zu­neh­men.

Dem­nächst star­tet be­reits die No­mi­nie­rung der Kan­di­da­ten für die Watch­stars Awards 2018.

Grup­pen­bild mit CEOS: Ju­ry-prä­si­dent Gis­bert L. Brun­ner (links) und Watch­stars Exe­cu­ti­ve Tho­mas Wan­ka (rechts) rah­men die Ge­win­ner Je­an-chris­to­phe Ba­bin von Bulgari, Fran­co Zi­via­ni und Bur­han Ade­mi von Au­de­mars Pi­guet so­wie Lau­rent Dor­det von La Mont­re Her­mès ein

Ka­te­go­ri­en: Die Watch­stars Awards wer­den jähr­lich in fünf Dis­zi­pli­nen vergeben

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.