DOP­PEL­TER DURCH­BLICK

DBG SKELETON. 39 200 EU­RO

Chronos - - NEWS -

Ar­nold & Son bringt sein be­kann­tes Mo­dell DBG jetzt in ei­ner ske­let­tier­ten Ver­si­on. Im Ge­gen­satz zur DBG er­laubt die neue DBG Skeleton Ein­bli­cke auf in­ne­re Werk­t­ei­le wie die bei­den Hem­mungs­rä­der oder die Zei­ger­wer­ke. Die Ab­kür­zung DBG steht für „Dou­ble Ba­lan­ce GMT“, al­so ei­ne Uhr mit zwei Un­ruhn, die zwei ver­schie­de­ne Zei­ten an­zei­gen kann. An­ders als die meis­ten be­kann­ten Gmt-uh­ren, die nur über ei­nen zu­sätz­li­chen St­un­den­zei­ger ver­fü­gen, be­sitzt die DBG dank des Hand­auf­zugs­ka­li­bers A&S1309 zwei se­pa­ra­te Zeit­an­zei­gen mit je­weils eigenem Fe­der­haus, ei­ge­ner Hem­mung und eigenem Ge­trie­be. Da­durch lässt sich der Mi­nu­ten­zei­ger un­ab­hän­gig über die je­wei­li­ge Kro­ne ver­stel­len, dem­ent­spre­chend kann die Uhr ih­rem Trä­ger auch „krum­me“Zeit­zo­nen wie In­di­en (5½ St­un­den wei­ter als GMT) oder Ne­pal (5¾ St­un­den wei­ter als GMT) an­zei­gen. Den gro­ßen, zen­tra­len Se­kun­den­zei­ger ha­ben bei­de Zeit­zo­nen ge­mein­sam; dar­über hin­aus gibt ein klei­nes 24-St­un­den-zif­fer­blatt bei zwölf Uhr an, ob es in den bei­den Zeit­zo­nen gera­de Tag oder Nacht ist. Um die Wer­ke auf­zu­zie­hen, nutzt man nur die rech­te Kro­ne. Die für Ar­nold-&-son-uh­ren ty­pi­sche per­fek­te Sym­me­trie des Zif­fer­blatts setzt sich bei der Gestal­tung des Wer­kes fort, das man durch den Glas­bo­den be­wun­dern kann. Um­schlos­sen wird es von ei­nem 44 Mil­li­me­ter ho­hen und 9,89 Mil­li­me­ter di­cken Ro­sé­gold­ge­häu­se, das ei­ne Was­ser­dicht­heit von 30 Me­tern ga­ran­tiert. Die auf 30 Ex­em­pla­re li­mi­tier­te DBG Skeleton ist für 39200 Eu­ro er­hält­lich. buc [1091]

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.