Gro­ße Lan­ge 1

Chronos - - Ikone: A. Lange & Söhne Lange 1 -

Da der 38,5-Mil­li­me­ter-durch­mes­ser der klas­si­schen Lan­ge 1 über die Jah­re von im­mer mehr Kun­den als zu klein emp­fun­den wur­de, scho­ben die Glas­hüt­ter 2003 die 41,9 Mil­li­me­ter mes­sen­de Gro­ße Lan­ge 1 nach. Al­ler­dings durch­bra­chen sie da­mit den bis da­hin gül­ti­gen Lan­ge-grund­satz, dass ein neu­es Mo­dell auch ein neu­es Werk bräuch­te: Man griff auf das Ka­li­ber L901.0 der Lan­ge 1 zu­rück – mit dem Er­geb­nis, dass sich die An­zei­gen auf dem Zif­fer­blatt über­schnit­ten. Vor al­lem das in die St­un­den­ska­la ra­gen­de Groß­da­tum sorg­te für ein un­har­mo­ni­sches Bild.

2012 er­hielt die Gro­ße Lan­ge 1 dann end­lich ein ei­ge­nes Werk. Bei ei­ner Ge­häu­se­grö­ße von 40,9 Mil­li­me­tern über­tru­gen die Lan­ge-de­si­gner die har­mo­ni­schen Pro­por­tio­nen des Ur­sprungs­mo­dells auf die Neue. Da­bei ver­grö­ßer­ten sie das Groß­da­tum ent­spre­chend. Das neue Ka­li­ber über­ragt das al­te um fast vier Mil­li­me­ter im Durch­mes­ser.

Schon 2013 brach­te die Glas­hüt­ter Ma­nu­fak­tur mit der Lan­ge 1 Tour­bil­lon Ewi­ger Ka­len­der Hand­werks­kunst ei­ne noch ex­klu­si­ve­re und kost­spie­li­ge­re Va­ri­an­te der kom­pli­zier­tes­ten Lan­ge 1 her­aus. Auf 15 Ex­em­pla­re li­mi­tiert be­sitzt sie ein Weiß­gold­zif­fer­blatt, das in ver­schie­de­nen Tech­ni­ken von Hand gra­viert wur­de. Die blau­en Zif­fern des Groß­da­tums sind erst­mals von Hand ge­malt und das Werk weist eben­falls noch mehr Gra­vu­ren auf.

In der 2013 vor­ge­stell­ten Gro­ßen Lan­ge 1 Lu­men leuch­te­te das stil­bil­den­de Groß­da­tum erst­mals im Dun­keln. Die tech­ni­sche Rea­li­sa­ti­on war kom­ple­xer, als man denkt: Die Ei­ner­stel­len wur­den auf ei­ne Glas­schei­be ge­druckt und lie­fen über ein Leucht­mas­se­feld, das sich bei Licht­ein­wir­kung je­der­zeit auf­la­den konn­te. So­mit leuch­te­te die­ser Teil der An­zei­ge di­rekt nach dem täg­li­chen Schalt­vor­gang mit vol­ler Kraft. Die Zeh­ner­stel­len wa­ren wie ge­wohnt auf ein Dreh­kreuz mit den Zif­fern Null, Eins, Zwei und Drei ge­druckt. Da­mit die­ses sich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.