DAS FLIEGENDE TOUR­BIL­LON

Chronos - - Auf Einen Blich -

Von ei­ner flie­gen­den La­ge­rung spricht man dann, wenn die obe­re Sei­te des Dreh­ge­stells nicht in ei­ner Brü­cke ge­la­gert ist. Die zwei­te La­ge­rung ist trotz­dem vor­han­den, be­fin­det sich aber wei­ter un­ten, na­he der ers­ten. Als Erfinder des flie­gen­den Tourbillons gilt der Glas­hüt­ter Uhr­ma­cher Al­f­red Hel­wig (1886–1974).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.