Chris­ti­ne Neu­bau­er

Schock- Dia­gno­se

Closer - - Contents - Tan­ja Tim­mer­manns

Die Nach­richt kam völ­lig über­ra­schend. Vor zwei Mo­na­ten er­fuhr Chris­ti­ne Neu­bau­er (55), dass sie an der sel­te­nen Rü­cken­krank­heit Mor­bus Bech­te­r­ew ­lei­det. Die Dia­gno­se wur­de wäh­rend der Dreh­ar­bei­ten zur RTL-Show „Dan­ce Dan­ce Dan­ce“(frei­tags, 20.15 Uhr) ge­stellt. Neu­bau­er litt un­ter schlim­men Schmer­zen, muss­te schließ­lich ei­nen Arzt auf­su­chen.

„Ich bin froh, dass es ent­deckt wur­de“, sagt Neu­bau­er heu­te er­leich­tert. Bei Mor­bus Bech­te­r­ew han­delt es sich um ei­ne ent­zünd­lich-rheu­ma­ti­sche Er­kran­kung, die zur Ver­stei­fung der Wir­bel­säu­le füh­ren kann. „Ich wuss­te, dass ich die Ver­an­la­gung da­zu ha­be, al­ler­dings ha­be ich es im­mer ge­dank­lich zur Sei­te ge­scho­ben“, be­rich­tet die 55-Jäh­ri­ge. Ver­drän­gen ist nun al­ler­dings kei­ne Op­ti­on mehr. Die Schmer­zen er­in­nern die Schau­spie­le­rin tag­täg­lich an ih­re Er­kran­kung. „Ich ha­be vor al­lem Ru­he-Schmer­zen“, sagt sie. Bit­ter: „Es gibt noch kein Me­di­ka­ment ge­gen die­se Krank­heit.“Was der 55-Jäh­ri­gen al­ler­dings hilft: „Be­we­gung lin­dert mei­nen Schmerz. Ich ma­che Phy­sio­the­ra­pie und wer­de auch mit den Dehn-Übun­gen, die ich fürs Tanz­trai­ning ­ge­lernt ha­be, wei­ter­ma­chen. Tan­zen ist ei­ne der bes­ten Trai­nings­me­tho­den, um die Krank­heit auf­zu­hal­ten. Des­halb war die Show das Bes­te, was mir pas­sie­ren konn­te.“

Trotz Rü­cken­pro­ble­men in Form: „ Durch die Tanz­show ha­be ich ei­ne Klei­der­grö­ße ver­lo­ren“, freut sich die Schau­spie­le­rin.

Zu­sam­men mit dem Schau­spie­ler tanzt Neu­bau­er bei „Dan­ce Dan­ce Dan­ce“.

„ Mein Le­bens­ge­fähr­te be­glei­tet mich im­mer und ist stolz auf mich“, ver­rät Neu­bau­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.