IN DIE CLOUD

ColorFoto - - PRAXIS -

Ver­wen­den Sie auf Ih­rem Han­dy oder Ta­blet ei­nen kos­ten­lo­sen In­ter­net-Spei­cher­dienst wie iC­loud, Goog­le Dri­ve oder Drop­box, in­stal­lie­ren Sie das ent­spre­chen­de Pro­gramm auch auf Ih­rem Com­pu­ter. Die­se Di­ens­te si­chern die Bil­der auf dem Mo­bil­ge­rät bei WLANVer­bin­dung au­to­ma­tisch in der „Wol­ke“(„Cloud“). Sie lie­gen al­so pass­wort­ge­schützt auf ei­nem Ser­ver, und Sie kön­nen sie per In­ter­net im­mer wie­der ab­ru­fen. Jetzt gibt es tol­le Mög­lich­kei­ten:

Ih­re Auf­nah­men wer­den vom Ser­ver au­to­ma­tisch auch auf Ih­ren Com­pu­ter über­tra­gen. Die Fotos lan­den al­so auch auf Ih­rer ei­ge­nen Fest­plat­te, oh­ne dass Sie da­für Ka­bel oder Spei­cher­kar­ten an­fas­sen.

Weil die Fotos schon auf dem In­ter­net­ser­ver lie­gen, kann man sie leicht an an­de­re Emp­fän­ger schi­cken. Da­bei müs­sen Sie die Bil­der nicht un­be­dingt an E-Mails an­hän­gen. Sie ver­schi­cken wahl­wei­se nur ei­nen Link zu gan­zen Bild­se­ri­en. Der lässt sich blitz­schnell über­tra­gen und sprengt kein Grö­ßen­li­mit.

Je nach Di­enst kor­ri­gie­ren Sie Ih­re Bil­der auf dem Ser­ver et­was. He­ben Sie zum Bei­spiel den Kon­trast oder schnei- den Sie Rän­der ab. Die Ori­gi­na­le blei­ben er­hal­ten.

Prä­sen­tie­ren Sie Ih­re Fo­to­samm­lung so­fort als In­ter­net­ga­le­rie mit Dia­schau­und Down­load-Funk­ti­on. Zu den in­ter­es­san­tes­ten On­li­nespei­chern zählt Goog­le Dri­ve in Ver­bin­dung mit Goog­le Fotos. Üp­pi­ge 15 Gi­ga­byte Spei­cher­platz gibt es hier kos­ten­los, und das für An­dro­id- und iOS-Mo­bil­ge­rä­te eben­so wie für Mac- und Win­dow­sCom­pu­ter. Wei­te­re Ka­pa­zi­tät kann man da­zu­kau­fen: 100 Gi­ga­bye kos­ten 1,99 Eu­ro mo­nat­lich. Bei Goog­le Dri­ve kön­nen Sie auch RAW-Dateien si­chern, das geht nicht über­all. In­stal­lie­ren Sie am Mo­bil­ge­rät zu­sätz­lich auch Goog­le Fotos, und ver­bin­den Sie die bei­den Di­ens­te in den „Ein­stel­lun­gen“. Nun öff­nen Sie die „Ein­stel­lun­gen“in Goog­le Fotos am Han­dy oder Ta­blet. Tip­pen Sie auf „Si­chern und syn­chro­ni­sie­ren“, dann ak­ti­vie­ren Sie „Si­chern und syn­chro­ni­sie­ren“für die au­to­ma­ti­sche Da­ten­si­che­rung. Tip­pen Sie auf „Ge­rä­te­ord­ner si­chern“, und ge­ben Sie den Ord­ner an, in dem die Bil­der von Ih­rer Di­gi­tal­ka­me­ra lan­den. Wei­ter un­ten Ih­re Auf­nah­men kön­nen Sie per Han­dy ver­öf­fent­li­chen, an Druck­diens­te und E-Mail-Emp­fän­ger

schi­cken. tip­pen Sie auf „Upload­grö­ße“und wech­seln von „Ho­he Qua­li­tät“zu „Ori­gi­nal­grö­ße“– so ver­klei­nert der Di­enst Ih­re Bil­der ga­ran­tiert nicht.

Tipp: Ver­wen­den Sie bei Goog­le Fotos die „Ho­he Qua­li­tät“, wer­den Ih­re Bil­der auf 16 Me­ga­pi­xel ver­klei­nert. Auch bei oh­ne­hin nied­ri­ge­ren Auf­lö­sun­gen sinkt even­tu­ell die JPEG-Qua­li­tät. Der Vor­teil je­doch: Sie kön­nen be­lie­big vie­le Fotos si­chern, die Da­ten­men­ge wird nicht auf Ih­re Gra­tis-Ka­pa­zi­tät von 15 Gi­ga­byte an­ge­rech­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.