Olym­pus OM-D E-M1 Mark II

ColorFoto - - INHALT -

Als das neue Spit­zen­mo­dell bie­tet die OM-D E-M1 Mar­kII ein spritz­was­ser­ge­schütz­tes Ma­g­ne­si­um­ge­häu­se, ei­nen Mi­cro-Four-Thirds-Sen­sor mit 20 Me­ga­pi­xeln und als ein­zi­ge Kan­di­da­tin in die­sem Test ei­nen weit­rei­chend über­ar­bei­te­ten Hy­bridau­to­fo­kus. Die­ser ver­bes­sert zum ei­nen die Kom­pa­ti­bi­li­tät mit per Ad­ap­ter an­ge­schlos­se­nen Four-Thirds-Ob­jek­ti­ven; zum an­de­ren ar­bei­tet er vor al­lem bei schwa­chem Um­ge­bungs­licht am schnells­ten: 0,13/0,14 s Aus­lö­se­ver­zö­ge­rung bei 300/30 Lux – top. Da­zu punk­tet die M1 Mar­kII mit ei­ner re­kord­ver­däch­ti­gen Se­ri­en­bild­ge­schwin­dig­keit, die oh­ne Schär­fe­nach­füh­rung bis zu 60 JPEG-Auf­nah­men pro Se­kun­de er­laubt. Im Ge­gen­satz zur Pen-F und zur M5 II kann sie Fil­me mit 4K-Auf­lö­sung, mit bis zu 30 B/s und 120 Mbit/s er­stel­len. Fa­zit: Sie ist die Num­mer eins für Sport­und Ac­tion­fo­to­gra­fen, für Um­stei­ger, die ih­re FourThirds-Ob­jek­ti­ve wei­ter nut­zen wol­len, und für pas­sio­nier­te Fil­mer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.