Ge­schwin­dig­keits­stan­dards

ColorFoto - - Bestenliste -

Im­mer noch ver­wen­den die Her­stel­ler un­ter­schied­li­che Sys­te­me, um die Ge­schwin­dig­keit ih­rer Kar­ten an­zu­ge­ben. Grund­sätz­lich ist die Un­ter­schei­dung zwi­schen ma­xi­ma­ler Schreib-und Le­se ge­schwin­dig­keit so­wie kon­stan­ter Min de st schreib ge­schwin­dig­keit wich­tig: Ers­te reist vor al­lem für Fo­to­gra­fen, letz­te­re eher für die Fil­mer in­ter­es­sant.

Ma­xi­mal­ge­schwin­dig­keit (Fo­to)

Die ma­xi­ma­le Ge­schwin­dig­keit ei­ner Kar­te wird in der Re­gel mit „40 MB/s“oder „1000x“an­ge­ge­ben. Grund­sätz­lich gilt: je hö­her, des­to bes­ser. Man soll­te je­doch ge­nau hin­se­hen, denn meis­tens han­delt es sich um die hö­he­re Le­se­ge­schwin­dig­keit. Die Schreib­ge­schwin­dig­keit liegt teil­wei­se deut­lich dar­un­ter, bei güns­ti­ge­ren Kar­ten wird sie mit­un­ter nicht ein­mal ge­nannt. Es kann auch vor­kom­men, dass die SDHC- und SDXC-Mo­del­le der­sel­ben Li­nie zwar glei­che Le­se­ge­schwin­dig­keit, aber un­ter­schied­li­che Schreib­ge­schwin­dig­kei­ten ha­ben. In un­se­rem Test­feld ist dies zum Bei­spiel bei Lexar, Tr­ans­cend und To­shi­ba der Fall.

Min­dest­ge­schwin­dig­keit (Vi­deo)

Die Min­dest­ge­schwin­dig­keit wird mo­men­tan mit drei un­ter­schied­li­chen Klas­si­fi­zie­run­gen be­schrie­ben. Am äl­tes­ten sind die Klas­sen­an­ga­ben, die Sie auf der Kar­te in ei­nem klei­nen Kreis fin­den; zum Bei­spiel Klas­se 4, Klas­se 6 oder Klas­se 10, wo­bei die Zahl je­weils für MB/s steht. Neu­er sind die U3- und die U1-Klas­sen (UHS Speed Class), die Sie nur auf UHS-I- und UHS-II-Spei­cher­kar­ten fin­den. 1 steht für 10 und 3 für 30 MB/s. Die­se U-Klas­sen ste­hen nicht mehr in dem äl­te­ren Kreis­sym­bol, son­dern in­ner­halb ei­nes “U”. Mit Blick auf wei­ter stei­gen­de An­for­de­run­gen bei Vi­deo­auf­nah­men wur­den zu­dem neue Klas­sen de­fi­niert, die mit ei­nem“V” ge­kenn­zeich­net wer­den: V6, V10, V 30, V 60 und V 90 für Min de st schreib ge­schwin­dig­kei­ten von 10 bis 90MB/s. Die­se neue V-Klas­si­fi­zie­rung ist mo­men­tan die klars­te, sie ist aber noch we­nig ver­brei­tet und hat es bis­her nicht ge­schafft, die äl­te­ren zu ver­drän­gen.

A-(App-)Klas­se

Die Zer­ti­fi­zie­rung ist neu. Sie de­fi­niert die mi­ni­ma­le An­zahl der Schreib- und Le­se­zu­grif­fe pro Se­kun­de. Für A1 sind es 1500 bzw. 500 IOPS (in­puts/out­puts per se­cond), in der Klas­se A2 4000 bzw. 2000 IOPS. Die­se Klas­si­fi­zie­rung ist für Smart­pho­ne-An­wen­der ge­dacht, die mi­croSD-Kar­ten in ih­ren Ge­rä­ten nut­zen. Für Fo­to­gra­fen ist die An­ga­be der A-Klas­sen nicht hilffreich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.