Der „Mo­bi­le Tsu­na­mi“rückt nä­her

Computerwoche - - Inhalt - Von Man­fred Brem­mer, Re­dak­teur

Wer das The­ma Mo­bi­le be­herrscht, ist für die tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen des 21. Jahr­hun­derts ge­wapp­net – be­haup­tet Mark Wäch­ter in sei­nem Buch „Mo­bi­le Stra­te­gy“.

Wer Mo­bi­le be­herrscht, ist für die tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen des 21. Jahr­hun­derts ge­wapp­net – be­haup­tet Mark Wäch­ter in sei­nem Buch „Mo­bi­le Stra­te­gy – Mar­ken- und Un­ter­neh­mens­füh­rung im An­ge­sicht des Mo­bi­le Tsu­na­mi“.

Mehr noch als PC oder In­ter­net ha­ben es Han­dy, Smart­pho­ne & Co. ge­schafft, das Le­ben der Men­schen in prak­tisch al­len Aspek­ten zu ver­än­dern. Na­tür­lich ge­hört längst auch das Bu­si­ness-Um­feld da­zu, meint Buch­au­tor Mark Wäch­ter. Sei­ne Emp­feh­lung: „Un­ter­neh­mens­len­ker müs­sen sehr schnell ler­nen, wie sie im Zeit­al­ter der Smart De­vices Mar­ken füh­ren und ih­re Fir­ma für die Be­geg­nung mit der Rie­sen­wel­le wapp­nen.“

Die di­gi­ta­le Re­vo­lu­ti­on wird nach An­sicht von Wäch­ter aus „mo­bi­len Cock­pits“ge­steu­ert. So ziem­lich je­des Pro­jekt, das für 2016 und 2017 in der Pi­pe­line sei, in­vol­vie­re mo­bi­le Nut­zungs­sze­na­ri­en. In dem Buch „Mo­bi­le Stra­te­gy – Mar­ken- und Un­ter­neh­mens­füh­rung im An­ge­sicht des Mo­bi­le Tsu­na­mi“, das im Sprin­ger Ga­bler Ver­lag er­schie­nen ist, be­schreibt der Mo­bi­le-Stra­te­gy-Con­sul­tant aus­führ­lich, wie sich Un­ter­neh­men stra­te­gisch auf al­len Ebe­nen mit der mo­bi­len Wel­le aus­ein­an­der­set­zen müs­sen.

Das „ Mo­bi­le Re­a­dy En­ter­pri­se“

Das als Soft­co­ver und E-Book er­schie­ne­ne Werk ist in drei Tei­le auf­ge­teilt: Zu­nächst be­treibt Wäch­ter ei­ne Ana­ly­se des kom­ple­xen Öko­sys­tems Mo­bi­le und do­ku­men­tiert, wie sich der mo­bi­le Tsu­na­mi über die ver­gan­ge­nen zehn Jah­re hin­weg auf­ge­türmt und von ei­nem rei­nen Sprach­werk­zeug zur glo­ba­len Leit­platt­form in Kom­mu­ni­ka­ti­on, Mar­ke­ting, Ver­trieb und IT ent­wi­ckelt hat. Rich­tig zur Sa­che geht es dann im Mit­tel­teil, wo Wäch­ter mit sei­nem Fach­wis­sen zu Mo­bi­le In­ter­net, Mo­bi­le Mar­ke­ting und ins­be­son­de­re Mo­bi­le Ad­ver­ti­sing glän­zen kann. Im drit­ten Teil schließ­lich be­schreibt der Au­tor, wie dis­rup­ti­ve mo­bi­le Ge­schäfts­mo­del­le tra­di­tio­nel­le Fir­men at­ta­ckie­ren und wel­che Zu­ta­ten zum Auf­bau ei­nes Mo­bi­le Re­a­dy En­ter­pri­se und ei­ner Mo­bi­le Stra­te­gy be­nö­tigt wer­den.

Ein loh­nen­der Re­cher­che-Pool

Das knapp 240 Sei­ten star­ke Buch ist ein­zig­ar­tig im deutsch­spra­chi­gen Raum, weil es prak­tisch al­le Aspek­te des The­mas Mo­bi­le ab­deckt. Mit mehr als 700 ak­tu­el­len Qu­el­len­ver­wei­sen bie­tet Wäch­ter auch Bran­chen­ken­nern die Mög­lich­keit, ihr Wis­sen zu ver­tie­fen und wei­ter zu re­cher­chie­ren – da­für ist na­tur­ge­mäß die E-Book-Ver­si­on be­son­ders ge­eig­net. Of­fen­sicht­lich ist al­ler­dings auch, dass ei­ni­ge In­hal­te des Buchs be­reits zur Druck­le­gung ver­al­tet wa­ren – ein Um­stand, dem wohl je­der Au­tor Tri­but zol­len muss, der sich um den schnell­le­bi­gen IT- und Mo­bi­le-Markt be­müht.

Scha­de ist mit­un­ter, dass der Au­tor sein zwei­fel­los um­fang­rei­ches Wis­sen als Mo­bi­le-Ex­per­te nicht im­mer voll aus­spielt. So wer­den die ver­schie­dens­ten mo­bi­len Trends aus­führ­lich dar­ge­stellt, aber nur sel­ten ein­ge­ord­net und be­wer­tet. Last, but not least kommt das The­ma Mo­bi­le Re­a­dy En­ter­pri­se mit 14 Sei­ten in dem Buch et­was zu kurz. Auch wenn es sich da­bei si­cher nicht um das Spe­zi­al­ge­biet des Au­tors han­deln dürf­te, wä­re hier et­was mehr drin ge­we­sen.

Ein Grund­la­gen­werk für Ein­stei­ger wie für Pro­fis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.