Was kos­tet mei­ne IT?–Und wie las­sen sich die IT-Kos­ten ei­gent­lich pla­nen?

Mal ab­ge­se­hen von den Aus­ga­ben für Hard­ware und Per­so­nal sind die tat­säch­li­chen IT-Kos­ten für­vie­le An­wen­der­un­ter­neh­men im­mer­noch die sprich­wört­li­che gro­ße Un­be­kann­te. Die fol­gen­den FAQs (Fre­quent­ly As­ked Qu­es­ti­ons = häu­fig­ge­stell­te Fra­gen) sol­len Ih­nen he

Computerwoche - - Stellenmarkt -

Von Dr. Alex­an­der Be­cker, He­ad of Cor­po­ra­te Stra­te­gy bei der PMCS.hel­pLi­ne Soft­ware Grup­pe, und Bernd Wor­lit­zer, Vor­stand der Ca­te­nic AG, die zur PMCS.hel­pLi­ne Soft­ware Grup­pe ge­hört.

Ei­ne Be­mer­kung vor­weg: Al­le In­for­ma­tio­nen in die­sem Text ba­sie­ren auf dem Kon­zept ei­ner Stück­kos­ten-ori­en­tier­ten IT-Kos­ten­rech­nung und ei­ner in­ter­nen Leis­tungs­ver­rech­nung. Denn dies sind we­sent­li­che He­bel für ein ef­fi­zi­en­tesIT-Kos­ten-Ma­nage­ment. Und nun zu den wich­tigs­ten Fra­gen, die sich ein IT-(Bud­get-)Ver­ant­wort­li­cher stel­len soll­te, da­mit er die Kos­ten in sei­nem Be­reich trans­pa­rent und wirt­schaft­lich ma­na­gen kann.

Los geht es mit Pla­nung und Bud­ge­tie­rung:

1. Wel­cherIT-Leis­tungs­be­darf ist zu de­cken?

Zu­nächst soll­te das Un­ter­neh­men die IT-Leis­tun­gen in ei­nem für die An­wen­der ver­ständ­li­chen Bu­si­ness-Ser­vice-Ka­ta­log be­schrei­ben. So kön­nen die Ab­neh­mer in den Pla­nungs­pro­zess ein­ge­bun­den und die Men­gen­trei­ber aus ih­rer Ge­schäfts­pla­nung er­ho­ben wer­den (bei­spiels­wei­se die Mit­ar­bei­ter­zahl und/oder der Be­darf an Ar­beits­platz­um­ge­bun­gen). Jetzt ist das IT-Con­trol­ling ge­fragt, das die Plan­zah­len ana­ly­siert und Ablei­tun­gen trifft. Odera­ber die de­zen­tra­len Ver­ant­wort­li­chen be­zie­hungs­wei­se de­ren Con­trol­ling er­fas­sen die Da­ten di­rekt in ei­ner zen­tra­len Datenbank. Be­währt ha­ben sich im Pla­nungs­pro­zess auch sys­tem­ge­stütz­te Pro­gno­se­ver­fah­ren: Aus­ge­hend von den Ist-Men­gen­be­dar­fen pro Ser­vice im lau­fen­den Jahr wer­den Pro­gno­se-In­di­ka­to­ren hin­ter­legt und der Pl­an­be­darf für die kom­men­de Pe­ri­ode be­rech­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.