VM­wa­re-Kun­den sol­len in IBMs Sof­tLay­er-Cloud ein­zie­hen

An­wen­der kön­nen künf­tig ih­re im ei­ge­nen Re­chen­zen­trum in­stal­lier­ten VM­wa­reUm­ge­bun­gen naht­los mit IBMs Sof­tLay­er-Cloud ver­knüp­fen. Die­se und wei­te­re Ko­ope­ra­tio­nen kün­dig­te IBM auf der Haus­mes­se In­terCon­nect in Las Ve­gas an.

Computerwoche - - Markt - Von Harald Weiss, frei­er Fach­jour­na­list in New York (hv)

Auf IBMs Kun­den­ver­an­stal­tung zeig­te sich VM­wa­res Chief Ope­ra­ting Of­fi­cer (COO) Carl Eschen­bach eher klein­laut. Sein Un­ter­neh­men ha­be we­der die Grö­ße noch die In­fra­struk­tur, um im ka­pi­tal­in­ten­si­ven Cloud-Bu­si­ness an vor­ders­ter Front mit­spie­len zu kön­nen. Das Pu­b­lic-Cloud-An­ge­bot „vC­loud Air“hebt of­fen­bar nicht so ab, wie es sich die EMC-Toch­ter vor­ge­stellt hat­te.

Um­so wich­ti­ger wird nun ei­ne stra­te­gi­sche Hy­brid-Cloud-Part­ner­schaft mit IBM: Da­nach sol­len VM­wa­re-Kun­den ih­re On-Pre­mi­se-In­stal­la­tio­nen jetzt auch in die IBM-Cloud ver­schie­ben kön­nen. Hier­zu ha­ben die Un­ter­neh­men ei­ne Ar­chi­tek­tur ent­wi­ckelt, über die so­wohl die IBM-Cloud als auch VM­wa­res SDDC-Mo­du­le wie vS­phe­re, NSX und Vir­tu­al SAN ge­nutzt wer­den kön­nen. Bis­lang war ei­ne sol­che un­ter­bre­chungs­freie Nut­zung sta­tio­nä­rer VM­wa­reUm­ge­bun­gen und der Pu­b­lic Cloud nur in Ver­bin­dung mit VM­wa­res ei­ge­ner vC­loud Air mög­lich. Die Ko­ope­ra­ti­on könn­te IBMs und VM­wa­res Po­si­ti­on ge­gen­über den Cloud-Schwer­ge­wich­ten Mi­cro­soft (Azu­re) und Ama­zon Web Ser­vices (AWS) stär­ken.

„Wir brin­gen das Bes­te aus zwei Wel­ten zu­sam­men: VM­wa­re ist in na­he­zu al­len Re­chen­zen­tren in den Groß­un­ter­neh­men im Ein­satz, und wir ha­ben die­sel­ben Un­ter­neh­men als Clou­dAn­wen­der – da gibt es Sinn, zu ko­ope­rie­ren und den An­wen­dern die ge­mein­sa­me Nut­zung zu er­leich­tern“, sag­te IBMs Cloud-Chef Ro­bert LeBlanc. Eschen­bach be­eil­te sich deut­lich zu ma­chen, dass VM­wa­re kei­nes­wegs vor der Her­aus­for­de­rung Pu­b­lic Cloud ka­pi­tu­liert ha­be: „Wir wer­den die vC­loud wei­ter­be­trei­ben und auch die Ar­beit an un­se­ren ei­ge­nen Re­chen­zen­trums-Ma­nage­ment-Tools vor­an­trei­ben“, sag­te der COO in ei­ner Pres­se­kon­fe­renz.

App­les Swift wird für IBM stra­te­gisch

Sei­ne Ko­ope­ra­ti­on mit App­le will IBM im Be­reich der iOS-Pro­gram­mier­spra­che Swift er­wei­tern. App­le hat­te Swift 2014 auf sei­ner Haus­ver­an­stal­tung vor­ge­stellt und sie im ver­gan­ge­nen De­zem­ber der Open-Sour­ce-Ge­mein­de über­ge­ben. Ab so­fort wird Swift auch über die IBM-Cloud an­ge­bo­ten. IBM-Fel­low und CTO John Pon­zo be­grün­de­te das En­ga­ge­ment für Swift mit den vie­len Fea­tu­res und der gro­ßen Ak­zep­tanz: „Swift ist die am schnells­ten wach­sen­de Pro­gram­mier­spra­che. In der kur­zen Zeit, in der sie ver­füg­bar ist, ist sie be­reits die be­vor­zug­te Spra­che von mehr als elf Mil­lio­nen Ent­wick­lern ge­wor­den.“App­les Pro­dukt-Mar­ke­ting-Chef Bri­an Croll warb in sei­ner Keyno­te: „IBM ist der größ­te An­wen­der von Swift. Über 100 Apps hat das Un­ter­neh­men in­zwi­schen mit Swift ent­wi­ckelt.“

Zu­sam­men­ar­beit mit Sie­mens im Be­reich IoT

Ei­ne wei­te­re An­kün­di­gung auf der IBM-Ver­an­stal­tung be­trifft die ver­stärk­te Ko­ope­ra­ti­on mit Sie­mens. Die IBM-Ver­ant­wort­li­chen be­rich­te­ten un­ter an­de­rem über neue Nut­zungs­mög­lich­kei­ten von Sie­mens‘ Ge­bäu­de-Ma­nage­men­tSoft­ware über die IBM-Cloud so­wie den Ein­satz von Wat­son-Ana­ly­tics-Tech­ni­ken für IoT-Lö­sun­gen. Dar­über hin­aus stell­te IBM für Wat­son jetzt drei neue APIs zur Ver­fü­gung, die sich vor al­lem auf mensch­li­che Stim­mun­gen be­zie­hen. Da­mit sol­len sich der emo­tio­na­le Ton­fall und die Stim­mung in Text­do­ku­men­ten so­wie der Aus­druck in Bil­dern er­ken­nen las­sen. „Mit den neu­en APIs las­sen sich un­se­re Al­go­rith­men zum Klas­si­fi­zie­ren von Text­do­ku­men­ten und Bil­dern bes­ser an­pas­sen, was zu schnel­le­ren Er­geb­nis­sen führt“, er­klär­te Lu­kas Bie­wald, CEO des IBM-Kun­den Crow­dF­lo­wer.

IBMs Cloud-Ma­na­ger Ro­bert LeBlanc (links) und VM­wa­re-COO Carl Eschen­bach kün­dig­ten die ge­mein­sa­me Nut­zung ei­ner Hy­brid Cloud an. Zu IBMs Haus­mes­se In­terCon­nect in Las Ve­gas ka­men in die­sem Jahr 23.000 Kun­den und Part­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.