Job and Ca­re­er auf der Ce­BIT bringt Be­wer­ber und Ar­beit­ge­ber zu­sam­men

Rund 50 Un­ter­neh­men, die auf Mit­ar­bei­ter­su­che sind, und ein vol­les Vor­trags­pro­gramm bie­tet das dies­jäh­ri­ge Kar­rie­re­zen­trum Job and Ca­re­er auf der Ce­BIT in Hannover vom 14. bis 18. März in Hal­le 11, täg­lich von 9 bis 18 Uhr.

Computerwoche - - Job & Karriere - Von Hans Kö­ni­ges, lei­ten­der Re­dak­teur

Auf der welt­größ­ten Com­pu­ter­mes­se in Hannover geht es auch in die­sem Jahr nicht nur um in­no­va­ti­ve Pro­duk­te und neue Di­enst­leis­tun­gen. In Hal­le 11 prä­sen­tiert sich ei­ne Viel­zahl von Un­ter­neh­men, die auf Mit­ar­bei­ter­su­che sind. Da­mit ha­ben Job­su­chen­de die Chan­ce, an ei­nem ein­zi­gen Tag mit ei­ner Viel­zahl po­ten­zi­el­ler Ar­beit­ge­ber in Kon­takt zu tre­ten. In Hannover wird sich ei­ne bun­te Mi­schung von Kon­zer­nen zei­gen, dar­un­ter Al­di, Bayer, Bosch, Eon, Luft­han­sa, die Deut­sche Te­le­kom und Vo­da­fo­ne. Da­zu kom­men IT-Di­enst­leis­ter und Be­ra­tungs­häu­ser wie Ar­va­to Sys­tems, NTT Da­ta, Di­men­si­on Da­ta, PwC und KPMG. In­ter­es­sant dürf­te zu­dem ein Blick auf Un­ter­neh­men wer­den, die IT-Pro­fis viel­leicht gar nicht als IT-Ar­beit­ge­ber in den Sinn ge­kom­men sind – der Land­ma­schi­nen­bau­er Claas et­wa, die Deut­sche Bun­des­bank, der Ver­fas­sungs­schutz oder Mo­de­fir­men wie Hu­go Boss und Marc O‘Po­lo.

Zum Kar­rie­re­zen­trum ge­hört auch ein um­fang­rei­ches Vor­trags­pro­gramm, das täg­lich un­ter­schied­lichs­te The­men rund um das Wei­ter­kom­men in IT-Be­ru­fen so­wie in der IT-In­dus­trie und in An­wen­der­un­ter­neh­men auf­greift. Zu­sätz­lich ha­ben Un­ter­neh­men die Mög­lich­keit, sich im Rah­men ei­ner 20-mi­nü­ti­gen Prä­sen­ta­ti­on als Ar­beit­ge­ber vor­zu­stel­len.

Gleich zur Er­öff­nung des Fo­rums am Mon­tag, den 14. März um 10 Uhr er­läu­tert Mar­ko Pris­lin die Di­gi­ta­li­sie­rungs­trends als Her­aus­for­de­rung für tra­di­tio­nel­le Ge­schäfts­mo­del­le. Zu­dem stellt die IG Me­tall ih­re IT-Ge­halts­ana­ly­se vor und gibt Be­wer­bern Tipps.

Am Ce­BIT-Di­ens­tag or­ga­ni­siert die COMPUTERWOCHE um 11.55 Uhr ei­ne Po­di­ums­dis­kus­si­on mit dem Ti­tel: „IT-Frei­be­ruf­ler­markt: Wer sind die Sie­ger, wer sind die Verlierer?“Dar­an neh­men teil: Ni­ko­laus Reu­ter, Vor­stands­vor­sit­zen­der von Eten­go, Andre­as Krawc­zyk, COO von Fre­e­lan­cer.net, Lu­uk Hou­te­pen, He­ad of Bu­si­ness De­ve­lop­ment bei Sthree, so­wie Oli­ver Koch, Mit­glied der Ge­schäfts­lei­tung des Per­so­nal­dienst­leis­ters Sol­com. Eben­falls auf dem Pro­gramm ste­hen Vor­trä­ge über Ar­beits­mög­lich­kei­ten in der For­schung und Be­rufs­aus­sich­ten für die Ge­ne­ra­ti­on 50+.

Am Mes­se-Mitt­woch re­fe­riert der Coach und Trai­ner Hen­ryk Lü­de­ritz um 13.25 Uhr un­ter dem Ti­tel „Be­wer­bung 2.0 – so nutzt die Ge­ne­ra­ti­on Y al­le Chan­cen des So­ci­al Me­dia“, wie Be­wer­ber ge­schickt die Mög­lich­kei­ten der so­zia­len Net­ze ein­set­zen kön­nen, um aus der grau­en Mas­se der „Pa­pier­be­wer­ber“her­vor­zu­ste­chen. Zu­dem prä­sen­tie­ren sich ei­ne Rei­he von Un­ter­neh­men.

Am Don­ners­tag, den 17. März um 16.25 Uhr be­rich­tet der Wei­ter­bil­dungs­ex­per­te der IG Me­tall Karl-Heinz Ha­ge­ni von ver­schie­de­nen In­dus­trie-4.0-Pro­jek­ten, in de­nen es auch um die Fra­ge geht, wel­che Kom­pe­ten­zen Mit­ar­bei­ter künf­tig in der di­gi­ta­li­sier­ten Ar­beits­welt be­nö­ti­gen. Auch an die­sem Tag kön­nen sich Be­wer­ber in ei­ner Rei­he von Fir­men­vor­trä­gen rund­um in­for­mie­ren.

Der letz­te Mes­se­tag bie­tet ei­nen bun­ten Strauß an Vor­trä­gen und Ak­ti­vi­tä­ten. So lädt der ITKBran­chen­ver­band Bitkom un­ter dem Mot­to „Er­le­be IT“jun­ge Be­wer­ber auf den Stand ein, um die Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten in der IT auf­zu­zei­gen. Auf dem Pro­gramm ste­hen Fir­men­prä­sen­ta­tio­nen so­wie Vor­trä­ge un­ter an­de­rem dar­über, wie sich Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fal­len ver­mei­den las­sen oder wie Män­ner und Frau­en bes­ser zu­sam­men­ar­bei­ten kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.