Nvi­di­as neu­er Gra­fik­pro­zes­sor Tes­la P100 soll nicht nur Schwei­zer Su­per­com­pu­tern Bei­ne ma­chen

Computerwoche - - Technik -

Nur ei­nen Tag, nach­dem Nvi­dia sei­ne GPU „Tes­la P100“vor­ge­stellt hat­te, teil­te der Gra­fik­pro­zess sor-Spe­zia­list mit, der Su­per­comp pu­ter „Piz Daint“des eu­ro­päi­schen K Kern­for­schungs­zen­trums CERN – m mit ei­ner Spit­zen­leis­tung von 7,8 Pe Pe­taf­lops siebt­schnells­ter Rech­ner de der Welt – wer­de mit rund 4500 die die­ser neu­en GPUs aus­ge­stat­tet. Dam Da­mit nut­zen jetzt zwei der zehn schn schnells­ten Rech­ner GPUs als Ko­proz pro­zes­so­ren, um Simulationen und wis­sen­schaft­li­che An­wen­dun­gen zu be­schleu­ni­gen: Auch der „Ti­tan“am U.S. Oak Ridge Na­tio­nal La­bo­ra­to­ry ar­bei­tet da­mit. Bei­de Rech­ner kom­men in­des nicht an den chi­ne­si­schen Pri­mus „Ti­an­he-2“her­an, der mit ei­ner Leis­tung von 54,9 Pe­taf­lops Maß al­ler Din­ge ist. Nvi­dia selbst hat be­reits ei­nen „Su­per-Desk­top“mit der neu­en GPU ge­baut: Der DGX-1 bringt es auf ei­ne Leis­tung von 170 Tera­flops und ist mit acht Tes­la-P100GPUs aus­ge­stat­tet. Hin­zu kom­men zwei Xe­on-CPUs, 7 TB SSD-Spei­cher und zwei 10-Gbit-Et­her­ne­tPorts.

GPU auch für Main­stream-Ser­ver

Die Zu­kunft der GPU liegt aber wohl eher in Main­stream-Ser­vern von IBM, HP En­ter­pri­se und Dell: An­fang 2017 sol­len ent­spre­chen­de Mo­del­le her­aus­kom­men. Nvi­di­as CEO Jen-Hsun Huang sag­te, gro­ße Cloud-Ser­vice-Pro­vi­der wür­den ent­spre­chend aus­ge­stat­te­te Ser­ver noch in die­sem Jahr ein­set­zen. Die P100-GPU ba­siert auf ei­ner ei­gens ent­wi­ckel­ten Ar­chi­tek­tur na­mens „Pas­cal“, die ei­nen be­son­de­ren Be­fehls­satz mit­bringt, um be­stimm­te wis­sen­schaft­li­che An­wen­dun­gen zu er­mög­li­chen und et­wa Deep-Le­arning-Sze­na­ri­en zu un­ter­stüt­zen. Nvi­dia bie­tet hier ei­gens das Frame­work „CU­DA“für die par­al­le­le Pro­gram­mie­rung, da­mit Ent­wick­ler sich die theo­re­tisch er­reich­ba­re Re­chen­power auch wirk­lich zu­nut­ze ma­chen kön­nen. Die GPU ver­fügt über 16 GB High-Band­with Me­mo­ry 2 (HBM 2) – ein neu­er „Sta­pel­spei­cher“-Typ, der nun auch in GPUs ver­wen­det wird. Da­bei wer­den meh­re­re Dice auf­ein­an­der­ge­sta­pelt, um bei ho­her Dich­te den Durch­satz zu er­hö­hen.

Soll nicht nur Su­per­com­pu­ter be­schleu­ni­gen: Nvi­di­as neu­er Gra­fik­pro­zes­sor Tes­la P100.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.