Fog meets Wat­son: Cis­co und IBM brin­gen IoT-Ana­ly­sen di­rekt ins Netz

Computerwoche - - Technik -

Cis­co und IBM wol­len die Vor­aus­wahl und Ana­ly­se von Da­ten dort­hin brin­gen, wo sie be­nö­tigt wird. Cis­co hat­te be­reits 2014 klei­ne Rou­ter und Swit­ches vor­ge­stellt, die weit ent­fernt vom nächs­ten Re­chen­zen­trum in An­la­gen und Fahr­zeu­gen in­te­griert wer­den kön­nen. Die Ge­rä­te sind in der La­ge, Sensor­da­ten vor Ort mit Hil­fe ei­nes klei­nen ein­ge­bau­ten Li­nux-Com­pu­ters zu ana­ly­sie­ren. Die­se Sys­te­me in Kom­bi­na­ti­on mit der Cloud fasst Cis­co un­ter dem Be­griff „Fog Com­pu­ting“zu­sam­men. Dem Her­stel­ler zu­fol­ge sind sie in­tel­li­gent ge­nug, um selbst zu ent­schei­den, wel­che Da­ten in die Cloud wei­ter­ge­lei­tet und wel­che ver­wor­fen wer­den kön­nen. Die Cis­co-Ver­ant­wort­li­chen wol­len of­fen­bar auch an­de­re Ana­ly­ticsPlatt­for­men die ge­sam­mel­ten Da­ten aus­wer­ten las­sen. Vice Pre­si­dent Da­ta & Ana­ly­tics Mi­ke Fl­an­na­gan er­klär­te, die Part­ner­schaft mit IBM sei ein wich­ti­ger Schritt da­hin, den Edge-Be­reich in­tel­li­gen­ter zu ma­chen und mit leis­tungs­star­ker Cloud-ba­sier­ter Ana­ly­se zu ver­bin­den.

Un­ter­neh­men könn­ten nun die Ge­rä­te am Netz­rand mit der künst­li­chen In­tel­li­genz von IBM Wat­son be­stü­cken, um zu ent­schei­den, wel­che Da­ten zur tie­fe­ren Ana­ly­se in die Wat­son-Cloud ge­schickt wer­den. Zu­sätz­lich kön­ne die Wat­son-Soft­ware vor Ort und oh­ne Cloud-Un­ter­stüt­zung et­was Ana­ly­se be­trei­ben. Wie Cis­co und IBM be­kannt ga­ben, ist die In­te­gra­ti­on ver­füg­bar, und ei­ni­ge Un­ter­neh­men nut­zen sie be­reits. So hat et­wa die Ha­fen­ver­wal­tung von Car­ta­gena, Ko­lum­bi­en, Tau­sen­de IoT-De­vices im Ein­satz, um In­for­ma­tio­nen et­wa über Krä­ne, Fahr­zeu­ge und Schiff­scon­tai­ner zu sam­meln. Es stell­te sich her­aus, dass das Aus­wer­ten der Da­ten in der Nä­he der Sen­so­ren ef­fek­ti­ver war, als sie an lo­ka­le Re­chen­zen­tren oder in die Cloud zu sen­den. Ana­ly­tics am Netz­rand er­mög­li­che kür­ze­re Re­ak­ti­ons­zei­ten und ei­ne ef­fi­zi­en­te­re Nut­zung von Da­ten, so Chris O‘Con­nor, Ge­ne­ral Ma­na­ger für IBM Wat­son IoT.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.