Stu­die Ana­ly­tics Rea­di­ness: Un­ter­neh­men ver­ge­ben Chan­cen von Da­ten­ana­ly­sen

Computerwoche - - Technik - Von Chris­tia­ne Püt­ter, freie Jour­na­lis­tin In Mün­chen

Ana­ly­tics bleibt meist ei­ne Pflicht­auf­ga­be, um Ab­schlüs­se zu do­ku­men­tie­ren und Re­portings zu er­stel­len. Das In­no­va­ti­ons­po­ten­zi­al von tie­fer­ge­hen­den Da­ten­ana­ly­sen wird zwar er­ahnt, aber bei Wei­tem noch nicht aus­ge­schöpft, so das Er­geb­nis ei­ner COMPUTERWOCHE-Stu­die, für die mehr als 300 Ent­schei­der be­fragt wur­den.

Gera­de die jün­ge­ren CIOs wol­len Ana­ly­tics zur Topst­ra­te­gie ma­chen“, stellt Mo­ha­med Ab­del Hadi fest, „aber oft ist das The­ma noch CFO-ge­trie­ben und viel mehr ei­ne Pflicht­auf­ga­be im Zu­sam­men­hang mit Ab­schlüs­sen und Re­portings als in­no­va­ti­ons­o­der da­ten­ge­trie­ben.“Ab­del Hadi lei­tet den deut­schen Ana­ly­tics-Presa­les-Be­reich bei SAP. Sein State­ment um­schreibt das Er­geb­nis der Stu­die „Ana­ly­tics Rea­di­ness 2016“der IDG Bu­si­ness Me­dia. Mehr als 300 Ent­schei­der aus dem Ma­nage­ment, der IT und den Fach­be­rei­chen ha­ben dar­an teil­ge­nom­men. Ei­ne Kern­aus­sa­ge, die sich aus den Ant­wor­ten her­aus­le­sen lässt: Noch schöp­fen deut­sche Un­ter­neh­men die Chan­cen von Ana­ly­tics nicht aus – aber das The­ma ist zu­min­dest an­ge­kom­men. Ab­del Hadi hat die Er­geb­nis­se der Stu­di­en­um­fra­ge mit sei­nem SAP-Kol­le­gen Klaus-Pe­ter Sau­er so­wie Micha­el Gerst­lau­er von Tera­da­ta und Fa­bi­an Veit von Ce­lo­nis auf ei­nem Round­ta­ble der COMPUTERWOCHE dis­ku­tiert.

Die Er­geb­nis­se der Stu­die zei­gen, dass es vor al­lem die Chief Fi­nan­ci­al Of­fi­cers (CFOs) in den Un­ter­neh­men sind, die das The­ma Ana­ly­tics for­cie­ren und an­trei­ben: Knapp sechs von zehn Be­frag­ten iden­ti­fi­zie­ren Fi­nan­ce/Con­trol­ling so­wie den Ver­trieb als flei­ßigs­te Da­ten­samm­ler in ih­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen. Haupt­zweck von Ana­ly­tics bleibt dem­nach das Re­porting, wie rund sie­ben von zehn Be­frag­ten be­stä­ti­gen. Deut­lich we­ni­ger – et­wa vier von zehn Stu­di­en­teil­neh­mern – be­zwe­cken auch das Ge­ne­rie­ren neu­er Ser­vices und neu­er Um­sät­ze. „Hier lässt sich der An­spruch der Ent­schei­der be­reits

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.