Joe Ka­e­ser plä­diert für be­din­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men

Computerwoche - - Technik -

Am 13. De­zem­ber 2016 be­ging Sie­mens den 200. Ge­burts­tag von Un­ter­neh­mens­grün­der Wer­ner von Sie­mens. Kon­zern­chef Joe Ka­e­ser mahn­te, dass in der di­gi­ta­li­sier­ten Ge­sell­schaft nie­mand zu­rück­ge­las­sen wer­den dür­fe. Vie­le Men­schen mach­ten sich Sor­gen, ob sie im di­gi­ta­len Zeit­al­ter noch ge­braucht wür­den, sag­te Ka­e­ser bei ei­nem Fest­akt. Er er­in­ner­te an die so­zia­le Ver­ant­wor­tung, die Wer­ner von Sie­mens mit der Grün­dung ei­ner Pen­si­ons-, Wit­wen- und Wai­sen­kas­se über­nom­men hat­te. Ka­e­ser sag­te, es sei ab­seh­bar, dass vie­le Men­schen mit der ra­san­ten Ent­wick­lung nicht mit­hal­ten könn­ten und ab­ge­si­chert wer­den müss­ten. Da­her schlug sich der Sie­mens-Chef auf die Sei­te de­rer, die ei­ne Art be­din­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men für al­le for­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.