SAP bün­delt IoT-An­ge­bot

Computerwoche - - Inhalt -

„SAP Leo­nar­do“ver­eint Big-Da­ta-An­wen­dun­gen und Con­nec­tivi­ty zu ei­nem Pa­ket. Mit dem Schnell­start­pro­gramm sol­len Un­ter­neh­men den Ein­stieg in IoT-Sze­na­ri­en schaf­fen.

Das IoT-Port­fo­lio „SAP Leo­nar­do“schnürt Big-Da­ta-An­wen­dun­gen und Con­nec­tivi­ty zu ei­nem Pa­ket. Mit dem Schnell­start­pro­gramm wol­len die Wall­dor­fer Un­ter­neh­men den Ein­stieg in IoTSze­na­ri­en ver­ein­fa­chen. Das Pro­gramm um­fasst IoT-Lö­sun­gen und Be­ra­tungs­leis­tun­gen. An­wen­dungs­fäl­le sol­len sich so schnel­ler iden­ti­fi­zie­ren und va­li­die­ren las­sen. Das Pro­gramm setzt sich aus meh­re­ren Pha­sen zu­sam­men und nutzt die De­sign-Thin­king-Me­tho­de, um die IoT-In­no­va­tio­nen an die Stra­te­gi­en und Zie­le der Fir­men an­zu­pas­sen. Es ist welt­weit ver­füg­bar, da­zu ge­hö­ren auch de­fi­nier­te Bu­si­ness Ca­ses für kom­plet­te IoT-Stra­te­gi­en und den wei­te­ren Ein­satz. Das Pa­ket be­inhal­tet laut SAP auch An­wen­dungs­sze­na­ri­en für ver­netz­te Pro­duk­te, An­la­gen und In­fra­struk­tu­ren bis hin zu Fuhr­parks, Märk­ten und Per­so­nen.

Im Rah­men ei­nes Ein­füh­rungs­an­ge­bots sind, wie es heißt, ein Pi­lot­pro­jekt und das ers­te Jahr der Nut­zung zum Fest­preis er­hält­lich. Das schließt fol­gen­de IoT-Lö­sun­gen ein: SAP Con­nec­ted Goods, SAP Ve­hi­cle In­sights, SAP Pre­dic­tive Main­ten­an­ce and Ser­vice so­wie SAP As­set In­tel­li­gence Net­work. Der Fest­preis für Ser­vices und Lö­sun­gen ma­che das Ein­füh­rungs­an­ge­bot trans­pa­rent und kal­ku­lier­bar. Tan­ja Rü­ck­ert, Exe­cu­ti­ve Vice President für Di­gi­tal As­sets & IoT bei SAP: „Bei der Vi­si­on ,Things to Out­co­mes‘ geht es um neue Ge­schäfts­pro­zes­se wie In­dus­trie 4.0, neue Ge­schäfts­mo­del­le so­wie neue Ar­beits- und Le­bens­mo­del­le“. So rei­che Leo­nar­do von SAP-Kern­lö­sun­gen über Au­to­ma­ti­sie­rung und In­tel­li­genz bis hin zu den Ge­rä­ten, die IoT-Da­ten er­zeu­gen. Mit der SAP Cloud Plat­form bie­te Leo­nar­do IoT-An­wen­dun­gen, Bu­si­ness-Ser­vices für die Ent­wick­lung, tech­ni­sche Ser­vices für Hoch­ge­schwin­dig­keits­da­ten und ei­ne In­tel­li­gent Edge, um In­for­ma­tio­nen auf Ge­rä­tee­be­ne zu ver­ar­bei­ten. Ins­ge­samt will SAP in den nächs­ten fünf Jah­ren zwei Mil­li­ar­den Eu­ro in IoT in­ves­tie­ren.

Tan­ja Rü­ck­ert, bei SAP ver­ant­wort­lich für den IoT-Be­reich, spannt ei­nen wei­ten Bo­gen: „Es geht um neue Ge­schäfts­pro­zes­se wie In­dus­trie 4.0, neue Ge­schäfts­mo­del­le so­wie um neue Ar­beits- und Le­bens­mo­del­le.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.