Ko­ope­ra­ti­on in der Aus­bil­dung von IT-Si­cher­heits-Pro­fis

Computerwoche - - Job & Karriere -

Das Kom­pe­tenz­zen­trum für IT-Si­cher­heit CISPA (Cen­ter for IT-Se­cu­ri­ty, Pri­va­cy and Ac­coun­ta­bi­li­ty) an der Uni­ver­si­tät Saar­brü­cken bil­det zu­künf­tig ge­mein­sam mit der St­an­ford Uni­ver­si­ty IT-Si­cher­heits­ex­per­ten aus. Ein­ge­fä­delt hat die­se Ko­ope­ra­ti­on der heu­te 39-jäh­ri­ge Micha­el Ba­ckes, Di­rek­tor des CISPA. Er stu­dier­te In­for­ma­tik in Saar­brü­cken, wech­sel­te nach der Pro­mo­ti­on an das IBM-For­schungs­la­bor in die Schweiz und er­hielt 2005 ei­nen Ruf an den Lehr­stuhl für In­for­ma­ti­ons­si­cher­heit und Kryp­to­gra­phie der Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des. Ba­ckes pro­mo­vier­te be­reits nach sechs Se­mes­tern in In­for­ma­tik, war mit 26 Jah­ren Deutsch­lands jüngs­ter Pro­fes­sor und wur­de vom MIT (Mas­sa­chu­setts In­sti­tu­te of Tech­no­lo­gy) als ers­ter Deut­scher auf die Lis­te der „35 bes­ten For­scher der Welt un­ter 35“ge­wählt. Die COMPUTERWOCHE wähl­te den In­for­ma­ti­ker in ih­re Hall of Fa­me der wich­tigs­ten IT-Per­sön­lich­kei­ten. Ge­för­dert wird die For­schungs­ko­ope­ra­ti­on vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF) mit jähr­lich drei Mil­lio­nen Eu­ro. Das Kom­pe­tenz­zen­trum für IT-Si­cher­heit hat ne­ben Ba­ckes noch ei­nen zwei­ten Di­rek­tor: John Mit­chell, In­for­ma­tik­pro­fes­sor und der­zeit stell­ver­tre­ten­der Kanz­ler der St­an­ford Uni­ver­si­ty.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.