Ve­r­al­te­te IT-In­fra­struk­tu­ren sind ein un­ter­schätz­tes Ri­si­ko

Die Di­gi­ta­li­sie­rung ver­langt ho­he In­ves­ti­tio­nen, gleich­zei­tig müs­sen die Alt­sys­te­me wei­ter­lau­fen. Die IT-Bud­gets sta­gnie­ren. Da­mit ist klar: Oh­ne mu­ti­ge Ein­schnit­te geht es nicht.

Computerwoche - - Editorial - Herz­lich, Ihr

Es ist ein un­heim­li­cher Be­griff, den die Be­ra­ter von Bain Ca­pi­tal da ge­prägt ha­ben: die „tech­ni­sche Schuld“(sie­he Sei­te 30). Un­ter­neh­men emp­fin­den dem­nach ih­re ge­wach­se­nen IT-Ar­chi­tek­tu­ren zu­neh­mend als Hy­po­thek auf dem Weg in die di­gi­ta­le Zu­kunft. Sie hän­gen an Alt­sys­te­men, in die sie wei­ter in­ves­tie­ren müs­sen – Geld, das ih­nen dort fehlt, wo sie ei­gent­lich di­gi­ta­le Pro­duk­te und Di­enst­leis­tun­gen ent­wi­ckeln müss­ten, um ih­re Kun­den zu be­die­nen. Weil aber die Bud­gets nicht in den Him­mel wach­sen, wird der Spiel­raum für die Mo­der­ni­sie­rung klei­ner und die tech­ni­sche Schuld wächst. Ei­ne Ab­wärts­spi­ra­le.

Wei­sen gro­ße Kon­zer­ne heu­te in ih­ren Ge­schäfts­be­rich­ten Ri­si­ken aus, so ist im Zu­sam­men­hang mit der IT meist nur von IT-Si­cher­heit und Da­ten­schutz die Re­de, nicht von ver­al­te­ten Sys­te­men, die das Wachs­tum aus­brem­sen. Das könn­te sich bald än­dern, wenn die Ana­ly­se von Bain zu­trifft. Dann wä­re die IT nicht mehr der viel­zi­tier­te Bu­si­ness-Enabler, son­dern eher der „Bu­si­ness In­hi­bi­tor“.

Das zu ver­hin­dern, kos­tet Geld und Mut. Dort, wo ve­r­al­te­te Sys­te­me brem­sen, müs­sen Un­ter­neh­men ih­re Kräf­te bün­deln, um aus dem Teu­fels­kreis aus­zu­bre­chen. Wie das ge­hen könn­te, macht der­zeit John Cryan vor, der Chef der Deut­schen Bank. Er hat­te den IT-Ver­hau im Kon­zern gleich zu Be­ginn sei­ner Amts­zeit als ei­nen der Grün­de für die Kri­se des Kon­zerns iden­ti­fi­ziert. In ei­ner Bot­schaft an die ei­ge­nen Mit­ar­bei­ter schrieb er nun am 2. Fe­bru­ar 2017 dar­über, wie die IT-In­fra­struk­tur auf Vor­der­mann ge­bracht, die Be­triebs­sys­tem-Land­schaft aus­ge­mis­tet und die di­gi­ta­le In­no­va­ti­on vor­an­ge­trie­ben wer­de. Die Deut­sche Bank, die wahr­lich noch an­de­re Sor­gen hat, senkt ih­re tech­ni­sche Schuld – zu­min­dest hier ein Vor­bild.

Hein­rich Vas­ke, Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Hein­rich Vas­ke, Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.