Mit 5G ins IoT

Computerwoche - - Technik -

Die In­ter­na­tio­nal Tele­com­mu­ni­ca­ti­on Uni­on (ITU) hat die Min­dest­an­for­de­run­gen für die ers­ten 5G-Sys­te­me im Jahr 2020 fest­ge­legt. Sie sol­len un­ter idea­len Be­din­gun­gen pro User oder De­vice ei­ne ma­xi­ma­le Band­brei­te von 20 Gbit/s im Down­load er­rei­chen, der Da­ten­durch­satz im Upload soll 10 Gbit/s be­tra­gen. Der Min­dest­wert je An­wen­der oder De­vice un­ter nor­ma­len Be­din­gun­gen wur­de auf 100 Mbit/s im Down­stream und 50 Mbit/s im Upst­ream fest­ge­setzt. Mit der Un­ter­stüt­zung von ei­ner Mil­li­on Ge­rä­ten pro Qua­drat­ki­lo­me­ter, ge­si­cher­ter Da­ten­über­tra­gung bei Ein­hal­tung ei­ner be­stimm­ten Di­enst­gü­te und Cell-Roa­ming für ver­schie­de­ne Ge­schwin­dig­keits­stu­fen wur­de auch auf An­for­de­run­gen für IoT- und Con­nec­ted-Car-Sze­na­ri­en re­agiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.