DIE ENTZAUBERUNG VON MODEWÖRTERN

Hy­pes und Buz­zwords wie In­ter­net of Things, Cloud In­te­gra­ti­on, Co­gni­ti­ve Bu­si­ness, Da­ta La­kes, Di­gi­ta­li­sie­rung, In­dus­trie 4.0 oder Big Da­ta ste­hen für fort­wäh­ren­de Ve­rän­de­run­gen, De­fi­ni­tio­nen von Her­aus­for­de­run­gen so­wie neue Mög­lich­kei­ten zur An­wen­dung in

Computerwoche - - Technik -

Fle­xi­bi­li­tät und Dy­na­mik mit­tels Di­gi­ta­li­sie­rung

Sys­tem­häu­ser se­hen sich eben­so wie IT-Ver­ant­wort­li­che oder -An­wen­der mit Modewörtern wie IoT oder In­dus­trie 4.0 kon­fron­tiert. In ver­gleich­ba­rer Wei­se nä­hern sich da­her Stra­te­gie­ver­ant­wort­li­che, Pro­jekt­lei­ter und Ver­trieb bei den Di­enst­leis­tern den je­weils neu­en The­men, um den tat­säch­li­chen Wert für den Markt, die Mach­bar­keit im ei­ge­nen Un­ter­neh­men und den Weg zur Um­set­zung zu fin­den. Die Di­gi­ta­li­sie­rung lie­fert und for­dert frag­los in al­len Be­lan­gen Fle­xi­bi­li­tät ge­paart mit Dy­na­mik. Hier­bei ist si­cher­lich po­si­tiv zu be­mer­ken, dass Ser­ver- oder Sto­r­a­ge-Ver­ant­wort­li­che zu kei­nem Zeit­punkt der IT-His­to­rie ver­gleich­bar schnell auf Bu­si­ness-An­for­de­run­gen re­agie­ren konn­ten. Der Ge­dan­ke, so­wohl auf stra­te­gi­scher als auch auf tak­ti­scher Ebe­ne ko­gni­ti­ve IT-Lö­sun­gen im Ide­al­fall in Null­zeit un­ter Ver­wen­dung von Ana­ly­tics-Werk­zeu­gen grei­fen zu las­sen, ist ver­lo­ckend. Den­noch soll­ten fal­sche oder spä­ter zu kor­ri­gie­ren­de Ent­schei­dun­gen ver­mie­den wer­den. SVA emp­fiehlt da­her, in klei­nen Work­shops Stoß­rich­tun­gen und Mei­len­stei­ne an­hand von rea­lis­ti­schen Bud­get­grö­ßen zu de­fi­nie­ren und da­bei stets die Ist-Si­tua­ti­on in der Be­trach­tung zu be­wah­ren. Sta­bi­li­tät und in­no­va­ti­ve Ge­schwin­dig­keit, bei­spiels­wei­se zur Op­ti­mie­rung von In­ves­ti­ti­ons­kos­ten, das Fo­kus­sie­ren auf die hei­ßen Da­ten im ei­ge­nen IT-Be­trieb oder ein stark ver­ein­fach­tes Sys­tem­mo­ni­to­ring kön­nen zum Bei­spiel trag­fä­hi­ge Grün­de für ei­ne In­te­gra­ti­on des

Hy­brid Cloud Ob­ject Sto­r­a­ge Prin­zips in den IT-Be­trieb sein – al­so dem Ein­satz von lo­ka­len Spei­cher­tech­no­lo­gi­en mit ei­ner klar de­fi­nier­ten SLA in Ver­bin­dung mit de­zen­tra­len, hoch­s­ka­lier­ba­ren Sto­r­a­ge-Lö­sun­gen.

Ver­bin­dung von Klas­sik und Mo­der­ne

Ei­ne der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen ist da­bei, klas­si­sche, sta­bi­le ITIn­fra­struk­tur mit mo­derns­ten, agi­len Ge­schäfts­mo­del­len zu ver­knüp­fen und die­se bei un­ter­schied­li­chen An­for­de­run­gen an die Ge­schwin­dig­keit zu ver­zah­nen. SVA hat sich, als ei­ner der füh­ren­den Sys­tem-In­te­gra­to­ren für Da­ta­cen­ter-In­fra­struk­tur, genau die­sen The­men ver­schrie­ben: 20 Jah­re IT-Er­fah­rung ver­bin­den die SVA-Ex­per­ten mit dem neu­es­ten Know-how. Hier­bei ist für SVA die frag­los wich­tigs­te Lö­sungs­kom­po­nen­te – und da­bei auch das zen­tra­le Ge­schäfts­mo­dell des her­stel­ler­un­ab­hän­gi­gen Un­ter­neh­mens – der Ser­vice, wel­cher sich über be­son­ders ho­he fach­li­che Skills bei der Um­set­zung von Kun­den­pro­jek­ten bis in den lang­fris­ti­gen Be­trieb der je­wei­li­gen IT-Lö­sun­gen de­fi­niert.

Ge­ro Dieck­mann

Ver­triebs­lei­ter Nord bei der SVA Sys­tem Ver­trieb Alexander Gm­bH

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.