BMW

Computerwoche - - Praxis -

Die BMW Group hat für das Ge­schäfts­jahr 2016 er­neut Re­kord­zah­len ver­mel­det. Ins­ge­samt lie­fer­ten die Münch­ner 2.367.603 Fahr­zeu­ge aus, das wa­ren 5,3 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. Der Um­satz ver­bes­ser­te sich um 2,2 Pro­zent auf knapp 94,2 Mil­li­ar­den Eu­ro. Un­ter dem Strich stand ein Pro­fit von gut 6,9 Mil­li­ar­den Eu­ro, acht Pro­zent mehr als im Jahr zu­vor. En­de 2016 ar­bei­te­ten 124.729 Mit­ar­bei­ter für die BMW Group. Der Vor­stands­vor­sit­zen­de Ha­rald Krü­ger kün­dig­te an: „Wir fo­kus­sie­ren uns auf die kon­se­quen­te Um­set­zung un­se­rer Stra­te­gie NUMBER ONE > NEXT und rich­ten die BMW Group nach den ACES-Zu­kunfts­fel­dern Au­to­ma­ted, Con­nec­ted, Elec­tri­fied und Sha­red aus.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.