Die Mecha­tro­ni­ker von Wit­ten­stein über­neh­men die Ba­ra­mun­di Soft­ware AG

Computerwoche - - Markt -

Die Augs­bur­ger Ba­ra­mun­di Soft­ware AG, Spe­zia­list für End­point-Ma­nage­ment-Sys­te­me, ist zu 100 Pro­zent von der Wit­ten­stein SE über­nom­men wor­den. Wit­ten­stein ent­wi­ckelt kun­den­spe­zi­fi­sche Pro­duk­te und Sys­te­me für hoch­dy­na­mi­sche Be­we­gung und in­tel­li­gen­te Ver­net­zung in der me­cha­tro­ni­schen An­triebs­tech­nik. Vor die­sem Hin­ter­grund in­ter­es­siert sich der Mit­tel­ständ­ler aus dem ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Igers­heim für In­dus­trie 4.0: Klas­si­sche Pro­duk­ti­ons­struk­tu­ren sol­len mit IT- und In­ter­net-Tech­no­lo­gi­en vor­an­ge­trie­ben wer­den. Das Ziel ist die Smart Fac­to­ry, in der in­tel­li­gen­te Ma­schi­nen und vir­tu­el­le Pro­duk­ti­ons­tech­ni­ken im­mer wich­ti­ger wer­den. Vor die­sem Hin­ter- grund hat sich Wit­ten­stein nun mit dem Augs­bur­ger Soft­ware­haus Ba­ra­mun­di ver­stärkt.

Ba­ra­mun­di bie­tet Soft­ware für das Cli­ent-Ma­nage­ment an. Das Un­ter­neh­men wur­de im Jahr 2000 ge­grün­det und ist seit­dem auf 140 Mit­ar­bei­ter ge­wach­sen. Dirk Haft, Vor­stand bei Wit­ten­stein, möch­te die ei­ge­nen Pro­duk­te rund um An­triebs- und Mess­tech­nik netz­fä­hig ma­chen und er­hofft sich da­bei Un­ter­stüt­zung durch die Ba­ra­mun­diLö­sun­gen. „Wir sind über­zeugt, dass der Drei­klang aus In­dus­trie4.0-fä­hi­gen Pro­duk­ten, ei­ner si­che­ren und in­tel­li­gen­ten Kommunikation zwi­schen in­stal­lier­ten Pro­duk­ten und Be­trei­bern so­wie der Fä­hig­keit, aus ver­füg­ba­ren Da- ten re­le­van­te In­for­ma­ti­on und Wis­sen zu ge­ne­rie­ren, die taug­li­che Ba­sis zur Schaf­fung von Mehr­wert und neu­en Ge­schäfts­mo­del­len sein wird“, lässt sich Haft in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung zi­tie­ren. Ba­ra­mun­di soll un­ter dem Dach von Wit­ten­stein ei­gen­stän­dig agie­ren und sei­ne In­ter­na­tio­na­li­sie­rung und Pro­dukt­di­ver­si­fi­zie­rung wei­ter vor­an­trei­ben. Vor­stand Uwe Bei­kirch hofft da­bei auf Sy­ner­gie­ef­fek­te.

Uwe Bei­kirch, Vor­stand der Ba­ra­mun­di Soft­ware AG (links), und Dirk Haft, Vor­stand der Wit­ten­stein SE, bei der Ver­trags­un­ter­zeich­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.