An­griffs­ziel Smart­pho­ne

Computerwoche - - Inhalt -

Ei­ne ak­tu­el­le Stu­die von IDC be­legt, dass sich Ha­cker im­mer mehr auf mo­bi­le End­ge­rä­te kon­zen­trie­ren. IT-Ab­tei­lun­gen kön­nen Vor­sor­ge tref­fen.

In Deutsch­land wer­den seit 2015 mehr Smart­pho­nes und Ta­blets ver­wen­det als Desk­top-PCs und Lap­tops. Für Cy­ber-Kri­mi­nel­le ist die Pro­gram­mie­rung von Mal­wa­re für mo­bi­le Be­triebs­sys­te­me und Ap­pli­ka­tio­nen da­durch noch at­trak­ti­ver ge­wor­den. Ei­ne neue IDC-Stu­die be­stä­tigt das: 65 Pro­zent der be­frag­ten Un­ter­neh­men be­rich­ten von Er­fah­run­gen mit An­grif­fen auf mo­bi­le End­ge­rä­te, das ist ein An­stieg um acht Pro­zent­punk­te ge­gen­über 2015. Da­bei ist die Dun­kel­zif­fer an un­ent­deck­ten Vor­fäl­len nicht ein­mal be­rück­sich­tigt. Im­mer mehr An­wen­der­fir­men müs­sen al­so fest­stel­len: Je in­ten­si­ver sie Smart­pho­nes, Ta­blets & Co. für das Business ein­set­zen, des­to wich­ti­ger wird de­ren Ab­si­che­rung.

24

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.