In­tels Com­pu­te Card ist kurz vor dem Roll­out – ein voll­wer­ti­ger Rech­ner für die Wes­ten­ta­sche

Computerwoche - - Markt -

In­tel hat sei­ne Plä­ne zur „Com­pu­te Card“auf der Com­putex in Tai­wan kon­kre­ti­siert. Mit der ab Au­gust er­hält­li­chen Kar­te kön­nen zer­ti­fi­zier­te Ge­rä­te wie Lap­tops, Ta­blets, PCs und Whi­te­boards mit Re­chen­leis­tung und Netz­funk­tio­na­li­tät be­stückt wer­den.

Die Kar­te ist fünf Mil­li­me­ter dick und misst 9,5 mal 5,5 Zen­ti­me­ter. Sie kommt mit in­te­grier­ten WiFi­und Blue­tooth-Schnitt­stel­len und CPUs nach Wahl. So sol­len Co­re-i3und -i5 Pro­zes­so­ren (vPro) eben­so er­hält­lich sein wie ein Pen­ti­umN4200-Pro­zes­sor und ein Ce­le­ron N3450. Die Kar­te für je­de Pro­zes­sor­klas­se bie­tet zu­dem 4 GB DDR3-Me­mo­ry. Die bei­den vProPro­zes­so­ren der sieb­ten Ge­ne­ra- ti­on sind mit ei­ner 128-GB-SSD aus­ge­stat­tet. Auch den bei­den an­de­ren Kar­ten spen­diert In­tel Flas­hSpei­cher (64 GB eMMC).

Ge­rä­te von HP, Dell, Le­no­vo

Auf der Büh­ne der Com­putex zeig­te der Pro­zes­sor­bau­er ei­nen Touch­fä­hi­gen All-in-One-PC von LG mit Com­pu­te Card. Wei­te­re Hard­ware soll von Auf­trags­fer­ti­gern kom­men. Laut In­tel ar­bei­ten aber auch HP, Dell und Le­no­vo an Ge­rä­ten mit ent­spre­chen­dem Slot. Zu se­hen war au­ßer­dem der Pro­to­typ ei­nes Lap­tops für den Schul­be­reich. In­tels Idee: Leh­rer und Stu­den­ten neh­men die Kar­te aus dem por­ta­blen Ge­rät, schie­ben sie in das Whi­te­board im Klas­sen­zim­mer und neh­men sie an­schlie­ßend wie­der mit nach Hau­se. Dort kön­nen sie die Kar­te in ih­ren Desk­top ste­cken und wei­ter­ar­bei­ten.

In­ter­es­sant ist das Kon­zept auch des­halb, weil es die Le­bens­dau­er von End­ge­rä­ten in Un­ter­neh­men er­hö­hen könn­te. An­statt den gan­zen Rech­ner aus­zu­tau­schen, wird ein­fach ei­ne leis­tungs­fä­hi­ge­re Com­pu­te Card ein­ge­scho­ben. Tat­säch­lich ist die­ser An­satz aber nicht der ers­te Ver­such, dum­men End­ge­rä­ten mit ei­ner por­ta­blen Re­chen­kar­te In­tel­li­genz ein­zu­flö­ßen. Al­ler­dings han­delt es sich bei der neu­en In­tel Com­pu­te Card um die bis­lang kleins­te Kar­te und den ins­ge­samt kom­pak­tes­ten An­satz.

Nicht viel grö­ßer als ei­ne Kre­dit­kar­te ist die Com­pu­te Card, mit der In­tel dem End­ge­rä­te­markt neue Im­pul­se ge­ben will.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.