SPIE SAG: We­ni­ger Auf­wand für Ad­mi­nis­tra­ti­ves – Field-Ser­vice-Ma­nage­ment ent­las­tet Mon­teu­re

Computerwoche - - Praxis -

Egal ob Auf­trags­er­fas­sung, Dis­po­si­ti­on, Tou­ren­pla­nung, Auf­trags­rück­mel­dung, Ar­beits­be­rich­te oder Fak­tu­rie­rung: Der ho­he ma­nu­el­le An­teil bei die­sen Pro­zes­sen präg­te bis­her die Ar­bei­ten bei SPIE SAG. Um die Mit­ar­bei­ter zu ent­las­ten, rief der An­bie­ter von Ener­gie-In­fra­struk­tur­dienst­leis­tun­gen mit Sitz in Lan­gen (zwi­schen Frankfurt und Darm­stadt) das Pro­jekt „Field-Ser­vice-Ma­nage­ment“(FSM) ins Le­ben. So be­gann im Sep­tem­ber 2015 ein Pi­lot­pro­jekt im gas­tech­ni­schen Ser­vice der SPIE SAG-Toch­ter Boh­len & Doy­en mit 200 Nut­zern. Das Ziel lau­te­te, die Auf­trags­be­ar­bei­tung (Or­der-to-Cash) grund­le­gend zu ver­bes­sern und durch neue Soft- wa­re zu op­ti­mie­ren. Die Mit­ar­bei­ter soll­ten mit­tels IT bei al­len Ar­beits­schrit­ten un­ter­stützt wer­den.

Um den Mon­teu­ren und Bau­lei­tern die Sor­gen über neue Tech­nik und neue Ab­läu­fe zu neh­men und Ver­trau­en zu schaf­fen, wur­den sie von An­fang an in das Pro­jekt ein­be­zo­gen. Durch agi­le Me­tho­den nah­men Pro­jekt­mit­ar­bei­ter die Be­den­ken und Än­de­rungs­wün­sche der Kol­le­gen auf, prüf­ten und be­rück­sich­tig­ten sie. Neun Mo­na­te nach dem Start des Pi­lot­pro­jekts lief im De­zem­ber 2016 der Roll­out bei SPIE SAG mit mehr als 3000 Mit­ar­bei­tern an. Zu­letzt ging im April 2017 in der Re­gi­on Nord des Ser­vice­be­reichs das FSM bei ei­nem Be­leuch­tungs­pro­jekt live. Im Er­geb­nis wer­den die Bau­lei­ter und Mon­teu­re im gas­tech­ni­schen Ser­vice in der Auf­trags­be­ar­bei­tung durch ei­ne hoch­in­te­grier­te Soft­ware­lö­sung und ein Cust­o­m­erCa­re-Cen­ter op­ti­mal un­ter­stützt. So ge­lang es mit dem FSM-Pro­jekt, Mon­teu­re und Bau­lei­ter spür­bar von ad­mi­nis­tra­ti­ven Tä­tig­kei­ten zu ent­las­ten. „Mit dem Pro­jekt ha­ben wir end­lich ei­nen lang­jäh­ri­gen Trend stän­dig zu­neh­men­der Ar­beits­be­las­tun­gen für die­se Be­rufs­grup­pen durch­bro­chen“, sagt CIO Eg­mont Foth. Auch auf der Bu­si­ness-Sei­te er­öff­net das FSM durch die In­te­gra­ti­on vie­ler Soft­ware­kom­po­nen­ten Mög­lich­kei­ten, neue Ser­vices an­zu­bie­ten.

Mit Hil­fe des Field-Ser­vice-Ma­nage­ments kön­nen die Mit­ar­bei­ter der SPIE SAG ih­re Auf­trä­ge ef­fi­zi­en­ter be­ar­bei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.