In fünf Schrit­ten zum di­gi­ta­len La­den­ge­schäft

Computerwoche - - Praxis -

Di­gi­ta­le Tech­no­lo­gi­en bie­ten ei­ne Fül­le von Mög­lich­kei­ten für sta­tio­nä­re La­den­ge­schäf­te. Um sie er­folg­reich zu nut­zen, brau­chen Han­dels­un­ter­neh­men ein kla­res Kon­zept und die pas­sen­den Maß­nah­men zu sei­ner Um­set­zung:

1. Di­gi­ta­le Kun­den ein­bin­den: Be­a­cons er­mög­li­chen die Or­tung und un­mit­tel­ba­re An­spra­che von Be­su­chern vor dem Ge­schäft oder im La­den per Blue­tooth und WLAN.

2. Ver­kaufs­mit­ar­bei­ter mit mo­bi­len End­ge­rä­ten un­ter­stüt­zen: Weil das On­line-An­ge­bot im­mer grö­ßer ist als das im La­den, kann ein Ver­käu­fer nicht je­de Al­ter­na­ti­ve zu je­dem Ar­ti­kel ken­nen. Aber er muss im Kun­den­ge­spräch di­rek­ten Zu­griff dar­auf ha­ben.

3. La­den­lo­gis­tik di­gi­ta­li­sie­ren: Wenn Kun­den in den La­den ge­hen, er­war­ten sie Un­ter­stüt­zung und Be­ra­tung durch das Per­so­nal. Da­mit da­für mehr Zeit bleibt, kön­nen RFID-Eti­ket­ten in Echt­zeit dar­über in­for­mie­ren, wel­che Wa­ren sich ge­ra­de wo be­fin­den. So lässt sich bei­spiels­wei­se schnell ein Paar Schu­he fin­den, das ein Kun­de in den fal­schen Kar­ton zu­rück­ge­legt hat.

4. Sys­te­me und Da­ten schüt­zen: Schutz und Si­cher­heit al­ler Da­ten im La­den und im ge­sam­ten Un­ter­neh­mens­netz sind die Grund­la­ge für das Funk­tio­nie­ren der Sys­te­me und das Ver­trau­en des Kun­den. 5. Da­ten kon­se­quent ana­ly­sie­ren: Kun­den, die ih­re Da­ten mit Un­ter­neh­men tei­len, er­war­ten da­für ei­ne Ge­gen­leis­tung: Sie wol­len schnel­ler, per­sön­li­cher und bes­ser be­dient wer­den. Durch die kon­se­quen­te Aus­wer­tung al­ler re­le­van­ten Da­ten mit spe­zi­el­len Ana­ly­se­sys­te­men und die Um­set­zung der da­bei ge­won­ne­nen Er­kennt­nis­se sind Un­ter­neh­men in der La­ge, die­se Er­war­tung zu er­fül­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.