Bun­des­po­li­zei be­ginnt Pro­jekt zur Ge­sichts­er­ken­nung am Ber­li­ner Bahn­hof Süd­kreuz

Computerwoche - - Markt -

Am Bahn­hof Süd­kreuz im Ber­li­ner Be­zirk Tem­pel­hofSchö­ne­berg hat am 1. Au­gust 2017 ein um­strit­te­ner Pi­lot­ver­such zur Ge­sichts­er­ken­nung mit Über­wa­chungs­ka­me­ras be­gon­nen. Mit Hil­fe von über 300 Frei­wil­li­gen pro­biert die Bun­des­po­li­zei ein hal­bes Jahr lang ei­ne Soft­ware zur Er­ken­nung von Ge­sich­tern aus. Im Bahn­hof sind drei spe­zi­ell da­für aus­ge­leg­te Über­wa­chungs­ka­me­ras im Ein­satz, die per­ma­nent die Ge­sichts­zü­ge der vor­bei­ge­hen­den Men­schen er­fas­sen. Die Pro­ban­den wur­den im Vor­feld mit ih­ren Ge­sich­tern er­fasst und zu­sätz­lich mit ei­nem RFID-Chip aus­ge­stat­tet. Da­mit soll sich un­ab­hän­gig von der Ka­me­ra fest­stel­len las­sen, ob sich die je­wei­li­ge Per­son in de­ren Blick­feld auf­ge­hal­ten hat. So will die Be­hör­de Fal­se Po­si­ti­ves und Fal­se Ne­ga­ti­ves er­mit­teln, um sich ein Bild von der Zu­ver­läs­sig­keit des Ge­samt­sys­tems ma­chen zu kön­nen. Im Ein­satz sind Rech­ner von Dell, Ka­me­ras der Fir­ma Elbex so­wie ei­ne Soft­ware des Un­ter­neh­mens L-1 Iden­ti­ty So­lu­ti­ons.

Ab­schre­cken­de Wir­kung?

Die Be­hör­den er­hof­fen sich von der Ge­sichts­er­ken­nung ei­ne ef­fi­zi­en­te­re Ab­wehr von Kri­mi­na­li­tät und Ter­ro­ris­mus. Laut Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re kann Vi­deo­über­wa­chung ab­schre­cken und bei der Auf­klä­rung von Straf­ta­ten hel­fen. Au­ßer­dem stär­ke sie das Si­cher­heits­be­fin­den der Be­völ­ke­rung. „Der tech­ni­sche Fort- schritt darf bei un­se­ren Si­cher­heits­be­hör­den nicht halt­ma­chen“, sag­te der CDU-Po­li­ti­ker. „Durch den Ein­satz in­tel­li­gen­ter Ge­sichts­er­ken­nungs­sys­te­me kön­nen zu­künf­tig we­sent­lich bes­se­re Er­geb­nis­se für die Si­cher­heit der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger er­zielt wer­den.“Da­ten­schüt­zer und Bür­ge­recht­ler spre­chen da­ge­gen von ei­nem stei­gen­den Über­wa­chungs­druck und war­nen da­vor, dass die Po­li­zei sich in Zu­kunft auch bei an­de­ren Be­trei­bern von Ka­me­ra­sys­te­men be­die­nen kön­ne. Das sei ein tie­fer Ein­griff in die Grund­rech­te der Bür­ger, hieß es in ei­ner Mit­tei­lung der Or­ga­ni­sa­ti­on Di­gi­tal­cou­ra­ge. Über­wa­chung sei der fal­sche Weg: „Lon­don ist durch die Voll­über­wa­chung auch nicht si­che­rer ge­wor­den.“

Vom tech­ni­schen Fort­schritt müss­ten auch die Si­cher­heits­be­hör­den pro­fi­tie­ren, ar­gu­men­tiert Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.