Sa­les­force stellt neue Ver­si­on sei­ner Ser­vice Cloud vor – Kun­den­ser­vice-Platt­form soll sich fle­xi­bel an­pas­sen las­sen

Computerwoche - - Technik -

Sa­les­force stellt ab so­fort über sei­ne Cloud-Platt­form die neue Ge­ne­ra­ti­on sei­ner „Ser­vice Cloud“be­reit. Grund­la­ge bil­det die kom­po­nen­ten­ba­sier­te Tech­nik „Sa­les­force Light­ning“. Da­mit soll die Kon­fi­gu­ra­ti­on ver­ein­facht und die Im­ple­men­tie­rungs­dau­er ver­kürzt wer­den. Die Sa­les­force-Ver­ant­wort­li­chen ver­spre­chen ih­ren Kun­den, dass sie künf­tig nur noch ei­nen Tag be­nö­ti­gen, um die Ser­vice Cloud ein­zu­rich­ten. Da­für hat der Cloud-Spe­zia­list neue Funk­tio­nen im­ple­men­tiert.

„Ser­vice Out-of-the-Box“hilft Fir­men, ihr Kun­den­cen­ter ein­zu­rich­ten. Da­zu ge­hört zum Bei­spiel ein vor­kon­fi­gu­rier­tes Ca­se-Ma­nage­ment. Fer­ner soll ein schlan­kes Set-up-Sys­tem die Mo­del­lie­rung der we­sent­li­chen Work­flows ver­ein­fa­chen – An­wen­der könn­ten dies nun ganz oh­ne Pro­gram­mier­kennt­nis­se mit Clicks er­le­di­gen. So lie­ßen sich bei­spiels­wei­se Kun­den-Com­mu­nities, Know­ledge Ba­ses und E-Mails ein­bin­den so­wie Face­book- oder Twit­ter-Feeds hin­zu­fü­gen. „Ap­pEx­ch­an­ge“und „Light­ning App Buil­der for Ser­vice“er­lau­ben es dem An­bie­ter zu­fol­ge, die Ser­vice Cloud in­di­vi­du­ell an­zu­pas­sen und zu er­wei­tern. So las­sen sich nun über Drag-un­dDrop-Funk­tio­nen ein­fach neue Ser­vice-Light­ning-Kom­po­nen­ten hin­zu­fü­gen – In­for­ma­ti­ons-Si­de­bars et­wa oder Re­cor­ds. Au­ßer­dem ste­hen laut Sa­les­force über 75 Light­ning-re­a­dy-Apps von Ser­vice- part­nern in dem Markt­platz Ap­pEx­ch­an­ge zur Ver­fü­gung.

Aus­ge­baut wur­de auch die Light­ning-Ser­vice-Kon­so­le. Zu den neu­en Funk­tio­nen zählt „Ca­se Kan­ban“. Über ein vi­su­el­les Dash­board kön­nen Ser­vice­mit­ar­bei­ter die an­ste­hen­den Ser­vice­fäl­le bes­ser über­bli­cken. Der „Com­mu­ni­ty Agent 360“soll mit hilf­rei­chem Kon­text un­ter­stüt­zen. So wird au­to­ma­tisch die Kun­den-Com­mu­ni­ty-His­to­rie ein­ge­blen­det und an­ge­zeigt, ob ein Kun­de kürz­lich In­hal­te ge­le­sen oder Kom­men­ta­re ver­fasst hat. Mit „Fe­dera­ted Se­arch“fin­den Ser­vice­mit­ar­bei­ter nicht nur in Sa­les­force, son­dern auch in ex­ter­nen Qu­el­len schnell be­nö­tig­te In­for­ma­tio­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.