In­tels neu­er My­riad-X-Pro­zes­sor soll Re­chen­vor­gän­ge in neu­ro­na­len Net­zen mas­siv be­schleu­ni­gen

Computerwoche - - Markt -

My­riad X ist laut In­tel das welt­weit ers­te Sys­tem-onChip (SOC), auf dem sich neu­ro­na­le Re­chen­ein­hei­ten be­fin­den, die aus­schließ­lich auf die Be­schleu­ni­gung von an­spruchs­vol­len Dee­pLe­arning-Funk­tio­nen op­ti­miert sind. Die neue Re­chen­ein­heit sei da­für ent­wi­ckelt wor­den, neu­ro­na­le Net­ze schnell und oh­ne gro­ßen Ener­gie­auf­wand ar­bei­ten zu las­sen.

Die Leis­tung der My­riad-X-Ar­chi­tek­tur be­zif­fern die In­tel-Tech­ni­ker mit ei­ner Bil­li­on Re­chen­vor­gän­ge pro Se­kun­de (Tril­li­on Ope­ra­ti­ons per Se­cond =TOPS) für die Kal­ku­la­ti­on von Auf­ga­ben in neu­ro­na­len Net­zen. Ins­ge­samt soll der Chip so­gar ei­ne Re­chen­leis­tung von vier TOPS er­rei­chen. Um die Leis­tung nach oben zu trei­ben, hat die In­telToch­ter Mo­vi­di­us die Zahl der VLIW-Ein­hei­ten (Ve­ry Long In­struc­tion Word) im Ver­gleich zum Vor­gän­ger von zwölf auf 16 er­höht. Dar­über hin­aus wur­de der Ca­cheSpei­cher von 2 auf 2,5 MB aus­ge­baut. Die Spei­cher­ar­chi­tek­tur er­mög­licht In­tel zu­fol­ge ei­ne in­ter­ne Band­brei­te von 450 GB pro Se­kun­de. Zu­dem sind im Chip 20 Hard­ware­be­schleu­ni­ger ver­baut, die da­für aus­ge­legt sind, spe­zi­el­le Vi­deo­auf­ga­ben ab­zu­ar­bei­ten.

Mo­vi­di­us lie­fert den My­riad X mit ei­nem Soft­ware-De­ve­lop­ment-Kit (SDK) aus. Ein Com­pi­ler er­laubt An­wen­dern, neu­ro­na­le Net­ze, die mit Caf­fe oder Ten­sorF­low er­stellt wur­den, auf den My­riad X zu por­tie­ren. Als Ein­satz­ge­bie­te für sei­ne Vi­si­on Pro­ces­sing Unit (VPU) hat der Her­stel­ler ein brei­tes Pro­dukt­spek­trum im Vi­sier, von Droh­nen über Ro­bo­ter bis hin zu in­tel­li­gen­ten Ka­me­ra­sys­te­men. Zu Preis und Ver­füg­bar­keit hat sich In­tel bis da­to nicht ge­äu­ßert.

„Schon sehr bald wer­den Seh­ver­mö­gen und Deep Le­arning zu Stan­dard­funk­tio­nen der Mil­li­ar­den von Ge­rä­ten wer­den, die uns je­den Tag um­ge­ben“, sagt Re­mi El-Ouaz­za­ne, Vice Pre­si­dent und Ge­ne­ral Ma­na­ger von Mo­vi­di­us, In­tel New Techo­lo­gy Group. „Die Ent­wick­lung von Ge­rä­ten mit men­schen­ähn­li­cher Bild­in­tel­li­genz ist der nächs­te gro­ße Schritt im Com­pu­ting.“

Die Mo­vi­di­us My­riad X Vi­si­on Pro­ces­sing Unit (VPU) ver­leiht Ge­rä­ten und Ro­bo­tern laut In­tel „men­schen­ähn­li­che Bild­in­tel­li­genz“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.