Fa­zit

Computerwoche - - Technik -

Durch die um­fang­rei­chen Ein­stel­lun­gen und das Ex­cep­ti­on Hand­ling ist Mi­cro­soft Flow mehr als nur ein bun­tes Spiel­zeug und kann auch im En­ter­pri­se-Um­feld pro­duk­tiv ein­ge­setzt wer­den. Flow ist so in­tui­tiv zu be­die­nen, dass tat­säch­lich auch com­pu­te­raf­fi­ne Po­wer­U­ser oh­ne Pro­gram­mier­kennt­nis­se nach ein paar St­un­den Ei­n­ar­bei­tung zu­recht­kom­men. Be­son­de­re Be­deu­tung hat hier das leich­te Zu­sam­men­spiel mit den an­de­ren Of­fice-Pro­duk­ten, ins­be­son­de­re mit Sha­re­point, Forms, aber auch Po­wer­Apps. In der Pra­xis kön­nen Un­ter­neh­men so auf Un­ter­stüt­zung durch die ei­ge­ne IT-Ab­tei­lung oder ex­ter­ne Di­enst­leis­ter ver­zich­ten und Kos­ten re­du­zie­ren, in­dem sie ein­zel­ne Kom­po­nen­ten wie zum Bei­spiel Ge­neh­mi­gungs­pro­zes­se selbst um­set­zen. Al­ler­dings ist Flow nur bei klei­ne­ren Pro­zes­sen mit we­ni­gen Schrit­ten sinn­voll. Für grö­ße­re und kom­ple­xe­re Work­flows mit mehr als 30 Schrit­ten ist der Edi­tor un­ge­eig­net. Hier bie­tet sich Lo­gic Apps oder Azu­re Func­tions an. Durch die Struk­tu­rie­rung in der Ja­va­script Ob­ject No­ta­ti­on ( JSON) las­sen sich mit Lo­gic Apps et­was kom­ple­xe­re Pro­zes­se um­set­zen als in Flow. So­bald Da­ten kon­ver­tiert wer­den müs­sen, sind vor al­lem In­li­ne-Funk­tio­nen nö­tig. Da­her wen­den sich die Lo­gic Apps auch an Pro­gram­mie­rer. Flow ist für klei­ne Hel­fer-Work­flows in Fach­ab­tei­lun­gen ge­eig­net, wäh­rend Lo­gic Apps für ein­fa­che Kom­po­nen­ten in kom­ple­xe­ren Sys­te­men An­wen­dung fin­det. Azu­re Func­tions um­fasst ei­ne grö­ße­re Span­ne: Es las­sen sich zwar klei­ne Batch-Skrip­te rea­li­sie­ren. Doch durch die fle­xi­ble Kon­fi­gu­ra­ti­on al­ler The­men, die Ska­lie­rung der In­fra­struk­tur, die Im­ple­men­tie­rung in Ent­wick­lungs­platt­for­men wie Vi­su­al Stu­dio und die Un­ter­stüt­zung beim De­ploy­ment sind der Kom­ple­xi­tät der We­bSer­vices kei­ne Gren­zen ge­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.