Wie ein Nerd an­ge­spro­chen wird

Computerwoche - - Inhalt -

Gu­te Ent­wick­ler sind knapp und wol­len um­wor­ben sein. Ei­ner die­ser Pro­gram­mier­pro­fis er­zählt, was ihm und sei­nes­glei­chen wich­tig ist und wann er auf An­ge­bo­te re­agie­ren wür­de.

... hat In­for­ma­tik an der Fach­hoch­schu­le Braun­schweig stu­diert, als Werk­stu­dent bei da­tatan­go ge­ar­bei­tet und beim Spie­leent­wick­ler Ga­me­du­ell an­ge­heu­ert. Dar­über hin­aus wur­de er drei Jah­re in Fol­ge von Mi­cro­soft zum „Most Va­luable Pro­fes­sio­nal“ge­wählt und zählt auf St­ack Over­flow, dem viel­leicht welt­weit größ­ten Fra­genAnt­wort-Por­tal für Ent­wick­ler, ba­sie­rend auf Be­wer­tun­gen zu den hilf­reichs­ten 0,7 Pro­zent al­ler an­ge­mel­de­ten Nut­zer. Heu­te ist er Ent­wick­lungs­chef bei Wi­re. Das Kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men hat sei­nen Un­ter­neh­mens­sitz in Zug (Schweiz), der Ent­wick­lungs­stand­ort ist Ber­lin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.