Fu­jit­su und Le­no­vo ver­ein­ba­ren PC-Jo­int-Ven­ture

Computerwoche - - Markt -

Die Ab­sicht Fu­jit­sus, Pro­duk­ti­on und Ver­trieb der Cli­ent-Ge­rä­te aus­zu­la­gern, ist schon län­ger be­kannt. Nun ist das Jo­int Ven­ture zwi­schen Le­no­vo, Fu­jit­su Cli­ent Com­pu­ting Li­mi­ted (FCCL) und der De­ve­lop­ment Bank of Ja­pan un­ter Dach und Fach. Die­se Drei­er-Kon­stel­la­ti­on, an der Le­no­vo die Mehr­heit von 51 Pro­zent hal­ten wird, soll sich künf­tig um For­schung, Ent­wick­lung, De­sign, Pro­duk­ti­on und Ver­trieb von Cli­ent-Ge­rä­ten (Desk­top-PCs, Note­books und Pe­ri­phe­rie) küm­mern. Die Chi­ne­sen sol­len sich die Über­nah­me min­des­tens 157 Mil­lio­nen Dol­lar kos­ten las­sen. Fu­jit­su wird an dem neu ge­grün­de­ten Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men ei­nen An­teil von 44 Pro­zent hal­ten. Das Fer­ti­gungs­werk der Ja­pa­ner in Augs­burg bleibt dem­nach er­hal­ten. Dort sol­len auch die End­ge­rä­te des von Le­no­vo an­ge­führ­ten Jo­int Ven­tures ent­wi­ckelt und pro­du­ziert wer­den. Das tut Fu­jit­sus Werk auch schon für an­de­re Mar­ken, wie der Un­ter­neh­mens­spre­cher Micha­el Er­hard be­ton­te. Sei­nen An­ga­ben nach wird sich auch an dem bis­he­ri­gen Ver­triebs­mo­dell von Fu­jit­su nichts än­dern. Der Wie­der­ver­kauf über Sys­tem­häu­ser und Fach­händ­ler soll auch künf­tig für das Port­fo­lio von Fu­jit­su das Haupt­ver­triebs­mo­dell blei­ben. „Wir er­neu­ern un­se­re Ver­pflich­tung ge­gen­über un­se­ren Ge­schäfts­kun­den so­wie un­se­ren Ver­triebs- und Ser­vice- part­nern; es wird kei­ne Än­de­run­gen an un­se­ren der­zei­ti­gen Di­enst­leis­tun­gen und an den Part­ner­schaf­ten mit ih­nen ge­ben“, so Er­hard in der of­fi­zi­el­len Mit­tei­lung aus der deut­schen Fu­jit­su-Zen­tra­le. Die Cli­ent-End­ge­rä­te der Fu­jit­su Cli­ent Com­pu­ting Li­mi­ted wer­den auch vom Jo­int Ven­ture wei­ter­hin un­ter dem Mar­ken­na­men Fu­jit­su ver­mark­tet und ver­trie­ben.

Das Jo­int Ven­ture zwi­schen Le­no­vo, Fu­jit­su und der De­ve­lop­ment Bank of Ja­pan muss noch von den Kar­tell­be­hör­den ge­neh­migt wer­den. Falls al­les gut geht, soll das Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men noch im ers­ten Quar­tal 2018 sei­ne Ar­beit auf­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.