Strah­len­de Ge­win­ner im Wett­be­werb Di­gi­tal Le­a­der Award 2018

Computerwoche - - Markt - Von Flo­ri­an Kurz­mai­er, Edi­to­ri­al Le­ad – Events, Plat­forms and In­no­va­ti­on

Ge­mein­sam mit dem Part­ner Di­men­si­on Da­ta Deutsch­land hat die COMPUTERWOCHE im Rah­men des Wett­be­werbs Di­gi­tal Le­a­der Award (DLA) in Berlin die bes­ten di­gi­ta­len Pro­jek­te und Stra­te­gi­en aus­ge­zeich­net.

Der DLA wur­de in die­sem Jahr in sie­ben Ka­te­go­ri­en ver­lie­hen. Ziel des be­deu­tends­ten Wett­be­werbs rund um die Di­gi­ta­li­sie­rung in Deutsch­land ist es, den Fort­schritt der di­gi­ta­len Trans­for­ma­ti­on aus al­len re­le­van­ten Per­spek­ti­ven zu be­leuch­ten und be­son­ders mu­ti­ge Vor­rei­ter aus­zu­zeich­nen. Die Ge­win­ner 2018 im Über­blick:

Lo­gis­tik braucht kein Pa­pier

Mit der „Ar­va­to Smart Lo­gis­tics Plat­form“schließt Ar­va­to Di­gi­ta­li­sie­rungs­lü­cken in der Supp­ly Chain. Die Ber­tels­mann-Toch­ter hat auf Ba­sis von Mi­cro­soft Azu­re ein di­gi­ta­les Bau­kas­ten­sys­tem ge­schaf­fen, mit dem sich Lo­gis­tik­pro­zes­se durch­gän­gig or­ches­trie­ren und steu­ern las­sen. Statt Pa­pier­do­ku­men­ten kom­men We­ara­bles wie et­wa Smart­wat­ches, Das­hBut­tons oder NFC-Re­a­der zum Ein­satz. Über Stan­dard­schnitt­stel­len wer­den nach Be­darf ERP-, La­ger­ver­wal­tungs-, Shop- und Or­derMa­nage­ment-Sys­te­me in­te­griert. Ar­va­to hat mit die­ser Platt­form die Wett­be­werbs­ka­te­go­rie „Crea­te Im­pact“für sich ent­schie­den.

Smart Claims für Ver­si­che­rer

Eu­con Di­gi­tal di­gi­ta­li­siert für Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men Scha­dens­fäl­le un­ab­hän­gig von Ein­gangs­ka­nal, Do­ku­men­ten­art oder Scha­dens­ka­te­go­rie. Mit Hil­fe von künst­li­cher In­tel­li­genz (KI) wer­den Vor­gän­ge klas­si­fi­ziert und die Ent­schei­dung vor­be­rei­tet, ob ein Be­leg au­to­ma­tisch re­gu­liert wer­den kann oder von Ex­per­ten be­gut­ach­tet wer­den muss. Für die Wett­be­werbs­ju­ry war klar: Die Eu­con-Lö­sung „Smart Claims“ver­dient Platz eins in der Ka­te­go­rie „Sha­pe Ex­pe­ri­ence“.

Star­t­up ent­wi­ckelt Ho­tel der Zu­kunft

Über­ra­schungs­sie­ger in der Wer­tung „In­vent Mar­kets“wur­de das Köl­ner Star­t­up Kon­cept Ho­tel Ma­nage­ment. Das Team um Mit­grün­der Mar­tin Stock­bur­ger hat das ehe­ma­li­ge Gäste­haus ei­nes ka­tho­li­schen Schwes­tern­or­dens in der Köl­ner In­nen­stadt in das viel­leicht di­gi­tals­te Ho­tel Deutsch­lands ver­wan­delt. Al­le Front­end- und Ba­ckend-Pro­zes­se wur­den in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit dem Fraun­ho­fer-Pro­jekt­team „Fu­ture Ho­tel Lab“voll­stän­dig di­gi­ta­li­siert.

Zer­ti­fi­zier­te Di­gi­tal­be­ra­ter

Di­gi­ta­le Kom­pe­tenz sys­te­ma­tisch auf­zu­bau­en ist für viel­be­schäf­tig­te Mit­ar­bei­ter in Un­ter­neh­men nicht selbst­ver­ständ­lich – auch nicht für IT-Be­ra­tungs­häu­ser. Cap­ge­mi­ni Con­sul­ting hat das er­kannt und die Zer­ti­fi­zie­rungs­platt­form „Di­giCer­tif“ge­schaf­fen. Ziel ist es, den Be­ra­tern und Mit­ar­bei­tern neue Denk- und Ar­beits­wei­sen zu ver­mit­teln und ihr Er­fah­rungs­wis­sen aus di­gi­ta­len Pro­jek­ten zu tei­len. Wer zer­ti­fi­ziert ist, ver­netzt sich mit der in­ter­na­tio­na­len Di­giCer­tif-Com­mu­ni­ty und taucht ein in das di­gi­ta­le Öko­sys­tem rund um den

Kon­zern. Die Ju­ry zeich­ne­te die­se Initia­ti­ve mit Platz eins in der Ka­te­go­rie „Trans­form Cul­tu­re“aus.

Daim­ler über­zeugt mit Di­gi­tal­stra­te­gie

Ei­nen Kon­zern wie Daim­ler in die di­gi­ta­le Spur zu set­zen ist al­les an­de­re als tri­vi­al. Doch die Stutt­gar­ter neh­men die Her­aus­for­de­rung mit ih­rem Kon­zept „Di­gi­talLi­fe@Daim­ler“an. Dar­un­ter fasst der Kon­zern al­le Ak­ti­vi­tä­ten rund um ei­ne di­vi­si­ons­über­grei­fen­de Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men. Di­gi­talLi­fe be­gann mit der De­fi­ni­ti­on ei­nes di­gi­ta­len Ziel­bil­des und ei­ner Road­map. Hin­zu ka­men Ak­ti­vi­tä­ten rund um Idea­ti­on und In­no­va­ti­on so­wie Initia­ti­ven für ei­ne stär­ke­re di­gi­ta­le Ver­net­zung der Mit­ar­bei­ter. Ein wei­te­rer Fak­tor ist die Kom­mu­ni­ka­ti­on: Mit Road­shows, Work­shops und Tech-Talks wird der di­gi­ta­le Wan­del vor­an­ge­trie­ben. Der Ju­ry hat der An­satz ge­fal­len, Daim­ler ge­wann in der Ka­te­go­rie „En­vi­si­on Stra­te­gy“.

Kli­nik di­gi­ta­li­siert zum Pa­ti­en­ten­wohl

Wenn gro­ße Kli­ni­ken di­gi­ta­li­sie­ren, ste­hen meis­tens Kos­ten­sen­kung und ef­fi­zi­en­te Ab­läu­fe im Vor­der­grund. Ei­nen be­wusst an- de­ren An­satz wähl­te das Kli­ni­kum Forch­heim, in­dem es die Di­gi­ta­li­sie­rung zum Woh­le des Pa­ti­en­ten vor­an­treibt. So wur­de et­wa der Ret­tungs­dienst di­gi­tal an das Kran­ken­haus an­ge­bun­den, da­mit Un­fall­bil­der und EKG-Kur­ven noch vor dem Pa­ti­en­ten im Kli­ni­kum ein­tref­fen. Elek­tro­ni­sche Pa­ti­en­ten­da­ten, mo­bi­le Vi­si­ten und Ta­blets für ei­ne schnel­le und ge­naue Wund­do­ku­men­ta­ti­on sind wei­te­re Ele­men­te, die un­term Strich zu ei­ner bes­se­ren Ver­sor­gung füh­ren. Im DLA-Wett­be­werb er­ober­te das Kli­ni­kum den ers­ten Rang in der Wer­tung „Di­gi­ti­ze So­cie­ty“.

Om­ni-Chan­nel-Mar­ke­ting-Platt­form

Die Ka­te­go­rie „Re­think Mar­ke­ting“schließ­lich ent­schied die abl so­ci­al fe­de­ra­ti­on mit ei­ner „Om­ni-Chan­nel-Mar­ke­ting-Platt­form“für sich. Mit ihr kön­nen via WLAN an be­stimm­ten Lo­ka­tio­nen, bei­spiels­wei­se in Lä­den oder an öf­fent­li­chen Hots­pots, ge­zielt Wer­be­kam­pa­gnen aus­ge­spielt und ana­ly­siert wer­den. Da­zu wird das WLAN um Di­gi­tal Si­gna­ge – ei­ne Art di­gi­ta­le Be­schil­de­rung – in­klu­si­ve Ge­sichts­er­ken­nung und Be­a­con-Tech­no­lo­gie er­wei­tert. Die Kam­pa­gnen las­sen sich in Echt­zeit an die Kun­den­fre­quenz an­pas­sen.

In sie­ben Ka­te­go­ri­en zeich­ne­ten der COMPUTERWOCHE-Ver­lag IDG Busi­ness Me­dia und Di­men­si­on Da­ta Deutsch­land die bes­ten Pro­jek­te und Stra­te­gi­en rund um die di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on aus. Wer in die­sem Jahr nicht da­bei war, soll­te sich schon mal den 27. Ju­ni 2019 in den Ka­len­der ein­tra­gen. Bis zur Ga­la im nächs­ten Jahr in­for­mie­ren Sie sich bit­te auf www.di­gi­tal-le­a­der-award.de über den Be­wer­bungs­pro­zess und die Ver­an­stal­tun­gen. Wir freu­en uns auf Sie!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.