Drei Trends in Sa­chen Si­cher­heit

Computerwoche - - Markt -

Gart­ner-Ana­lyst Sam Olya­ei mach­te den Fach­kräf­te­man­gel, IoT-Si­cher­heit und die ak­tu­el­len Be­dro­hun­gen als die do­mi­nie­ren­den The­men auf der Black Hat in Las Ve­gas aus.

Fach­kräf­te­man­gel und Di­ver­si­tät: Die Nach­fra­ge nach Si­cher­heits­pro­fis kann nicht mehr ge­deckt wer­den. Olya­ei er­war­tet, dass bis 2021 drei Mil­lio­nen Stel­len un­be­setzt sein wer­den, wo­durch die Ri­si­ken für Un­ter­neh­men stei­gen. Sie müs­sen da­her krea­tiv wer­den, um die­sem Man­gel zu be­geg­nen. Es gilt, Ta­len­te zu ent­wi­ckeln, Si­cher­heits­pro­gram­me zu op­ti­mie­ren und, wenn mög­lich, Ana­ly­tics oder Au­to­ma­ti­on zu nut­zen. Di­ver­si­tät spielt in die­sem Zu­sam­men­hang ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Für die Bran­che soll­ten mehr Frau­en und An­ge­hö­ri­ge un­ter­durch­schnitt­lich ver­tre­te­ner Min­der­hei­ten ge­won­nen wer­den.

Ver­ant­wor­tung für IoT-Si­cher­heit: Die zu­neh­men­de Ver­schmel­zung von IT, Ope­ra­tio­nal Tech­no­lo­gy (OT) und In­ter­net of Things (IoT) wirkt sich stark auf die Cy­ber-Si­cher­heit aus. Da­bei dreht sich die De­bat­te in der Bran­che mo­men­tan haupt­säch­lich um die Frage, ob der An­wen­der oder der Her­stel­ler für die Ab­si­che­rung ver­netz­ter Ge­rä­te ver­ant­wort­lich ist. Die Ak­tua­li­tät die­ser Pro­ble­ma­tik zeig­te sich, als die Ha­cker Bil­ly Ri­os und Jo­na­than Butts auf dem Event ei­ne schwe­re Si­cher­heits­lü­cke bei Herz­schritt­ma­chern und In­su­lin­pum­pen auf­deck­ten, die bis­her vom Her­stel­ler nicht be­ho­ben wur­de, ob­wohl die­ser vor 18 Mo­na­ten dar­über in­for­miert wor­den war.

Kom­ple­xe­re Be­dro­hun­gen: Die An­grei­fer wer­den pro­fes­sio­nel­ler. Sie nut­zen wei­ter­hin her­kömm­li­che Ex­ploit-Mecha­nis­men wie Ran­som­ware, es wird aber auch ver­mehrt Kryp­to­mi­ning fest­ge­stellt. Da­bei wird Mal­wa­re un­be­merkt auf ei­nem ver­netz­ten Ge­rät in­stal­liert und nutzt heim­lich des­sen Res­sour­cen, um Kryp­towäh­run­gen zu schür­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.