Ver­gleich im Maut-Rechts­streit be­las­tet die Te­le­kom-Bi­lanz

Computerwoche - - Markt -

Der Ge­winn der Deut­schen Te­le­kom fiel im zwei­ten Quar­tal 2018 ge­gen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum um mehr als 43 Pro­zent auf 495 Mil­lio­nen Eu­ro. Haupt­grund für die­ses Mi­nus sind die bi­lan­zi­el­len Fol­gen des Ver­gleichs im Schieds­ver­fah­ren rund um das Maut­sys­tem Toll Collect, hieß es sei­tens des Kon­zerns. Der über zehn Jah­re dau­ern­de Rechts­streit hat sich dem­nach mit 600 Mil­lio­nen Eu­ro ne­ga­tiv auf das Kon­zern­er­geb­nis aus­ge­wirkt.

Der Um­satz für die Mo­na­te April bis Ju­ni re­du­zier­te sich im Ver­gleich zum Vor­jahr um 2,8 Pro­zent auf knapp 18,4 Mil­li­ar­den Eu­ro. Die Ein­nah­men in Deutsch­land gin­gen leicht um 0,9 Pro­zent auf 5,3 Mil­li­ar­den Eu­ro zu­rück. Als Stüt­ze des Te­le­kom-Ge­schäfts er­wies sich ein­mal mehr die US-Toch­ter T-Mo­bi­le US. De­ren Ser­vice­um­sät­ze stie­gen um 6,1 Pro­zent auf 7,8 Mil­li­ar­den Dol­lar. Das Ma­nage­ment zeig­te sich zu­frie­den mit den Zah­len. „Wir blei­ben auf Kurs“, sag­te Fi­nanz­chef Thomas Dan­nen­feldt. „Die Trends in Deutsch­land und den USA stim­men.“Für po­si­ti­ve Stim­mung sorg­te zu­dem ein star­ker Auf­trags­ein­gang im Sys­tem­ge­schäft. Die­ser lag laut Te­le­kom mit 1,8 Mil­li­ar­den Eu­ro um 42 Pro­zent hö­her als im Vor­jah­res­quar­tal. Zu den Grün­den zählt ein Groß­auf­trag der Spar­da Grup­pe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.