Wel­che Tools hel­fen beim Chan­ge-Ma­nage­ment?

Computerwoche - - Praxis -

Soft­ware al­lei­ne löst zwar kei­ne Pro­ble­me. Doch sie kann hel­fen, Chan­ge-Pro­zes­se ef­fi­zi­en­ter zu or­ga­ni­sie­ren und Trans­pa­renz für die Be­tei­lig­ten zu schaf­fen. Die­sem An­spruch folgt mitt­ler­wei­le ei­ne Rei­he ein­schlä­gi­ger Tools:

Fresh­ser­vice

Bei „Fresh­ser­vice“han­delt es sich um ein Cloud-ba­sier­tes Tool, mit dem Un­ter­neh­men Chan­ge-Pro­jek­te ma­na­gen kön­nen. Zum Funk­ti­ons­um­fang ge­hört ein aus­ge­feil­tes Pro­blem- und In­ci­dent-Ma­nage­ment, das bei­spiels­wei­se Sup­port-Ti­ckets ver­wal­tet und re­pe­ti­ti­ve Work­flows au­to­ma­ti­siert. Hinzu kom­men ein Re­lease-Ma­nage­ment und di­ver­se Re­porting-Funk­tio­nen, die bei­spiels­wei­se auf Eng­päs­se hin­wei­sen kön­nen.

Gen­sui­te

Die Chan­ge-Ma­nage­ment-Soft­ware „Gen­sui­te“hilft Teams da­bei, Ri­si­ken und Com­p­li­an­ce-Vor­ga­ben zu ma­na­gen, die sich aus tech­ni­schen, or­ga­ni­sa­to­ri­schen und per­so­nel­len Ve­rän­de­run­gen er­ge­ben. Da­zu bie­tet die Soft­ware di­ver­se Iden­ti­fi­ka­ti­ons-, Tracking- und Do­ku­men­ta­ti­ons­funk­tio­nen. Ve­rän­de­run­gen und Sta­tus-Up­dates las­sen sich au­to­ma­ti­siert an die Be­tei­lig­ten kom­mu­ni­zie­ren. Mit Hil­fe von Da­ta Mi­ning sol­len sich der Com­p­li­an­ce-Sta­tus er­mit­teln und po­ten­zi­el­le Pro­ble­me auf­de­cken las­sen.

In­tel­li­gent Ser­vice Ma­nage­ment

Die ka­li­for­ni­sche Soft­ware­schmie­de Ser­vice­ai­de of­fe­riert „In­tel­li­gent Ser­vice Ma­nage­ment“. Das Sys­tem un­ter­stützt Un­ter­neh­men da­bei, Roll­outs zu pla­nen und Ve­rän­de­run­gen um­zu­set­zen. Um Chan­ge-Pro­zes­se ef­fi­zi­en­ter zu ge­stal­ten, greift es auf di­ver­se Best Prac­tices zu­rück. Nut­zer kön­nen da­mit un­ter an­de­rem die Kom­mu­ni­ka­ti­on so­wie Com­p­li­an­ce-Maß­nah­men pla­nen und ver­wal­ten. Beim Roll­out von tech­ni­schen Sys­te­men hel­fen Funk­tio­nen zur Pro­zess­au­to­ma­ti­sie­rung und ei­ne Rei­he hin­ter­leg­ter Work­flows, die sich in der Pra­xis be­währt ha­ben.

Reme­dy Chan­ge Ma­nage­ment 9

Von BMC Soft­ware stammt „Reme­dy Chan­ge Ma­nage­ment 9“. Die Platt­form er­laubt es Un­ter­neh­men, Aus­wir­kun­gen or­ga­ni­sa­to­ri­scher Ve­rän­de­run­gen auf das IT-Ser­vice­Ma­nage­ment im Griff zu be­hal­ten. So er­kennt die Soft­ware et­wa po­ten­zi­el­le Kon­flik­te auf­grund von Chan­ge-Maß­nah­men und lie­fert den Ver­ant­wort­li­chen ei­ne aus­führ­li­che „Im­pact-Analyse“. Zum Funk­ti­ons­um­fang ge­hö­ren un­ter an­de­rem Dash­boards für di­ver­se KPIs so­wie pro­zess­spe­zi­fi­sche Be­rich­te.

What­fix

Auch „What­fix“un­ter­stützt Un­ter­neh­men in Chan­ge-Pro­zes­sen. Ins­be­son­de­re die Ein­füh­rung neu­er An­wen­dungs­soft­ware soll sich da­mit ver­bes­sern las­sen. Da­zu bie­tet das Tool et­wa in­ter­ak­ti­ve Gui­des, die End­be­nut­zern hel­fen sol­len, das neue Sys­tem zu ver­ste­hen und zu nut­zen. Auch ein kon­text­ba­sier­ter Sup­port ge­hört da­zu, der sich an in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­sen und Nut­zungs­da­ten ori­en­tiert. Dar­über hin­aus ste­hen Chan­ge-Teams vor­de­fi­nier­te Ge­neh­mi­gungs­pro­zes­se und Com­p­li­an­ce-Ma­nage­ment-Funk­tio­nen zur Ver­fü­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.