KI-Ent­schei­dun­gen bes­ser ver­ste­hen

Computerwoche - - Inhalt -

Mit­hil­fe ei­ner Cloud-ba­sier­ten Soft­ware ver­spricht IBM, An­wen­dern mehr Trans­pa­renz über KI-Mo­del­le zu ver­schaf­fen und so Fehl­ent­wick­lun­gen zu ver­mei­den.

IBM Re­se­arch will das „AI Fair­ness 360 Tool­kit“an die Open Sour­ce Com­mu­ni­ty über­ge­ben. Da­bei han­delt es sich laut Her­stel­ler um ei­ne Bi­b­lio­thek mit neu­ar­ti­gen Al­go­rith­men, Co­des und Tu­to­ri­als. Aka­de­mi­ker, For­scher und Da­ten­ex­per­ten be­kä­men da­mit das not­wen­di­ge Wis­sen und die Fä­hig­kei­ten an die Hand, um Un­ge­nau­ig­kei­ten und Un­schär­fen in KI-Mo­del­len aus­zu­schal­ten. Bis­her sei­en die ver­füg­ba­ren Open-Sour­ce-Qu­el­len nur dar­auf spe­zia­li­siert, Ver­zer­run­gen in Trai­nings­da­ten zu ent­de­cken. Das IBM-Tool­kit sei dar­über hin­aus in der La­ge, Un­stim­mig­kei­ten im ge­sam­ten KI-Mo­dell auf­zu­de­cken und zu ver­mei­den. Da­mit sol­len laut IBM der welt­wei­te Aus­tausch und die Zu­sam­men­ar­beit zur Ent­wick­lung von vor­ur­teils­frei­en KIs ge­för­dert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.