Von der Mi­kro­wel­le bis ins Au­to

Computerwoche - - Markt -

Ama­zon hat­te sein De­ve­lop­ment Kit auf ei­ner Ver­an­stal­tung in Se­at­tle an­ge­kün­digt. Dort zeig­te das Un­ter­neh­men gleich ei­ne gan­ze Rei­he von Pro­duk­ten und Ser­vices, dar­un­ter auch Up­dates für sei­ne Echo-Dot- und EchoPlus-Spea­ker so­wie „Echo Sub“, ei­nen Sub­woo­fer für den EchoLaut­spre­cher. Noch die­ses Jahr will Ama­zon die rund 60 Dol­lar teu­re Mi­kro­wel­le „Ama­zon Ba­sics“her­aus­brin­gen, die mit ei­nem „Ask-Ale­xa“- But­ton aus­ge­stat­tet ist. Der Be­nut­zer drückt auf den Knopf und gibt ein Kom­man­do ein wie et­wa: „Er­hit­ze den In­halt für 45 Se­kun­den“. Die Mi­kro­wel­le ent­hält zu­dem Ama­zons Dash-But­ton, über den Pro­duk­te nach­be­stellt wer­den kön­nen. Für 25 Dol­lar ver­kauft Ama­zon zu­dem sei­nen „Smart Plug“– ei­nen smar­ten Ste­cker, der Haus­halts­ge­rä­ten zu ei­ner Alex­aSprach­schnitt­stel­le ver­hilft. Der Smart Plug wird auf die Steck­do­se ge­setzt und sorgt da­für, dass an­ge­schlos­se­ne Be­leuch­tung, Kaf­fee­ma­schi­ne oder Kli­ma­an­la­ge aufs Wort hö­ren. Mit den schlau­en Ste­ckern sol­len Haus­hal­te ei­nen um­kom­pli­zier­ten Ein­stieg in das Smart Ho­me fin­den. Dass Ama­zon mit der Alex­aSprach­steue­rung auch ins Au­to möch­te, ist wohl kei­ne Über­ra­schung. „Echo Au­to“(50 Dol­lar) ist ein ein­fa­cher, mit acht Mi­kro­fo­nen aus­ge­stat­te­ter Laut­spre­cher, der sich auf dem Ar­ma­tu­ren­brett be­fes­ti­gen lässt. Der Spea­ker lässt sich über Blue­tooth, Blue­tooth LE oder ei­ne 3,5-Mil­li­me­ter Klin­ken­buch­se mit den Fahr­zeug­laut­spre­chern ver­bin­den. Die In­ter­net­ver­bin­dung via Smart­pho­ne sorgt da­für, dass der Fah­rer mit münd­li­chem Be­fehl Mu­sik aus­wäh­len, sich Ver­kehrs­in­for­ma­tio­nen an­zei­gen las­sen, orts­ba­sier­te Di­ens­te (Tank­stel­len, Re­stau­rants) ab­fra­gen oder auch sei­nen Ka­len­der ver­wal­ten kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.