Die Award-Ka­te­go­ri­en

Computerwoche - - Spezial Systemhaus -

Die Ba­sis für den Award bil­det die Ge­samt­no­te ei­nes Sys­tem­hau­ses über al­le Pro­jekt­ka­te­go­ri­en hin­weg. Um ei­ne fai­re Grund­la­ge für die Preis­ver­ga­be zu ge­währ­leis­ten, wer­den die Er­geb­nis­se der Um­fra­ge in drei Um­satz­klas­sen aus­ge­wer­tet. Als Klas­si­fi­zie­rungs­merk­mal gilt der Jah­res­um­satz, den die Sys­tem­häu­ser 2017 in der Re­gi­on DACH er­wirt­schaf­tet ha­ben. Die Sys­tem­häu­ser wer­den fol­gen­den Um­satz­klas­sen zu­ge­ord­net:

Gro­ße Di­enst­leis­ter mit mehr als 250 Mil­lio­nen Eu­ro Jah­res­um­satz (Um­satz­klas­se 1).

Mit­tel­stän­di­sche Sys­tem­häu­ser mit Ein­nah­men von 50 bis 250 Mil­lio­nen Eu­ro per an­num (Um­satz­klas­se 2).

Klei­ne An­bie­ter mit ei­nem Jah­res­um­satz bis zu 50 Mil­lio­nen Eu­ro (Um­satz­klas­se 3). So kom­men die Ran­kings zu­stan­de:

Ge­s­amt-Ran­king: In die Ge­samt­be­wer­tung ei­nes Sys­tem­hau­ses flie­ßen sämt­li­che No­ten ein, die An­wen­der­un­ter­neh­men die­sem An­bie­ter in den ein­zel­nen Ka­te­go­ri­en ge­ge­ben ha­ben – un­ab­hän­gig da­von, ob das Sys­tem­haus pro Ka­te­go­rie die Min­dest­fall­zahl er­reicht hat oder nicht. Vor­aus­set­zung für die Auf­nah­me ins Ge­s­amt-Ran­king ist le­dig­lich, dass das Sys­tem­haus ka­te­go­rie­über­grei­fend min­des­tens von zehn un­ter­schied­li­chen An­wen­der­un­ter­neh­men be­wer­tet wur­de. So kann es durch­aus vor­kom­men, dass ein Sys­tem­haus in den ein­zel­nen Ka­te­go­ri­en kein ein­zi­ges Mal im Ka­te­go­rie-Ran­king er­scheint, aber den­noch den Sprung ins Ge­s­amt-Ran­king ge­schafft hat.

Ka­te­go­rie-Ran­kings: Um in die ein­zel­nen Ka­te­go­rie-Ran­kings zu ge­lan­gen, muss ein Sys­tem­haus pro Ka­te­go­rie von min­des­tens zehn un­ter­schied­li­chen An­wen­der­un­ter­neh­men be­wer­tet wor­den sein. Das sind die Ka­te­go­ri­en Se­cu­ri­ty, Netz­werk, An­wen­dungs­soft­ware, PC- und Ser­ver-In­fra­struk­tur, Sto­r­a­ge, Mo­bi­li­ty, Col­la­bo­ra­ti­on, Druck­lö­sun­gen und Soft­ware-In­fra­struk­tur.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.