„Bei Jün­ge­ren be­liebt“

connect - - REPORT -

Ex­per­ten sind sich in punc­to Mo­bi­le Pay­ment nicht ei­nig: Man­che sa­gen, dass das mo­bi­le Be­zah­len in den Kin­der­schu­hen steckt, an­de­re ver­or­ten ei­nen Me­ga­trend. Wie se­hen Sie das Gan­ze?

Kon­takt­lo­ses Be­zah­len und spe­zi­ell das Mo­bi­le Pay­ment sind vor al­lem bei jün­ge­ren, tech­ni­kaf­fi­nen Kun­den be­liebt. Da wir al­len die Mög­lich­keit bie­ten möch­ten, ein­fach, schnell und si­cher zu be­zah­len, ste­hen wir in­no­va­ti­ven Tech­no­lo­gi­en sehr auf­ge­schlos­sen ge­gen­über. Seit Fe­bru­ar 2016 kön­nen un­se­re Kun­den bei­spiels­wei­se kon­takt­los mit der Vi­sa- oder Mas­ter­card so­wie mit dem Smart­pho­ne be­zah­len. Im März 2017 ha­ben wir zu­dem als ers­ter Le­bens­mit­tel­ein­zel­händ­ler bun­des­weit das kon­takt­lo­se Be­zah­len mit der Gi­ro­card ein­ge­führt. Durch die­se Viel­falt bie­ten wir je­dem Kun­den die pas­sen­de Be­zahl­mög­lich­keit.

Wo steht Deutsch­land im Ver­gleich zum Aus­land? Hat Ihr Haus hier Er­fah­run­gen?

Mo­men­tan ist Bar­geld bei den Lidl-Kun­den in Deutsch­land im­mer noch am be­lieb­tes­ten. Den­noch er­le­ben wir ins­ge­samt ei­ne kon­ti­nu­ier­li­che Stei­ge­rung beim kon­takt­lo­sen Be­zah­len, wo­zu auch das Mo­bi­le Pay­ment ge­hört. Im Ver­gleich zu bei­spiels­wei­se skan­di­na­vi­schen Län­dern oder Spa­ni­en wer­den die­se An­ge­bo­te hier­zu­lan­de je­doch der­zeit noch we­ni­ger ge­nutzt.

Wel­che Vor­tei­le hat mo­bi­les Be­zah­len für den Kun­den?

Vor al­lem jun­ge Men­schen ver­las­sen das Haus nie­mals oh­ne Smart­pho­ne und ha­ben es so­mit stän­dig bei sich. Da­durch wird es na­tür­lich zum idea­len Be­zahl­me­di­um. Der zwei­te gro­ße Vor­teil gilt so­wohl für Mo­bi­le Pay­ment als auch für das kon­takt­lo­se Be­zah­len mit Be­zahl­kar­te: Bei­des funk­tio­niert ganz ein­fach, schnell und si­cher. Der Kun­de muss le­dig­lich Smart­pho­ne oder Kar­te vor das Ter­mi­nal hal­ten und kann so Be­trä­ge bis 25 Eu­ro be­glei­chen– oh­ne da­für ei­ne Kar­te ins Ge­rät zu ste­cken oder ei­ne PIN ein­zu­ge­ben.

Wie sieht es mit dem Da­ten­schutz aus? Sam­meln Sie beim Mo­bi­le Pay­ment Kun­den­da­ten?

Wir er­hal­ten, ver­wah­ren oder ver­ar­bei­ten beim Be­zahl­vor­gang kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wie Kon­to- oder Kre­dit­kar­ten­num­mern. Beim kon­takt­lo­sen Be­zah­len wer­den aus­schließ­lich die Bon­hö­he und die Mel­dung über die ab­ge­schlos­se­ne Zah­lung an Lidl Deutsch­land über­mit­telt. Da­mit stel­len wir si­cher, dass die Zah­lung er­folg­reich durch­ge­führt wur­de. Das kon­takt­lo­se Be­zah­len un­ter­schei­det sich in die­ser Hin­sicht nicht von der her­kömm­li­chen Kar­ten­zah­lung.

Kön­nen deut­sche Lidl-Kun­den auch in aus­län­di­schen Fi­lia­len mit dem Smart­pho­ne be­zah­len?

Grund­sätz­lich kön­nen deut­sche Lidl-Kun­den in bei­na­he je­dem Lidl-Land in den Fi­lia­len mit dem Smart­pho­ne be­zah­len. Dies funk­tio­niert in den USA ge­nau­so wie in Bul­ga­ri­en, auf den ka­na­ri­schen In­seln oder in Schwe­den. Vor­aus­set­zung hier­für sind ein NFC-fä­hi­ges Smart­pho­ne oder ei­ne ent­spre­chen­de SIMKar­te so­wie ei­ne Wal­let-App mit hin­ter­leg­ten Kre­dit­kar­ten­da­ten.

Mar­cel von Ha­ber ist in der Ge­schäfts­lei­tung von Lidl Deutsch­land zu­stän­dig für den Be­reich Fi­nan­zen und IT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.